Deutschland & die WeltUNHCR meldet neuen Flüchtlingsrekord

UNHCR meldet neuen Flüchtlingsrekord

-


Foto: UN-Flüchtlingshilfe (UNHCR) in Genf, über dts

Genf (dts) – 68,5 Millionen Menschen haben sich Ende 2017 weltweit auf der Flucht befunden. Das teilte das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR am Dienstag in einem Bericht mit. Die Institution meldete nach einer Steigerung um 2,9 Millionen Menschen gegenüber dem Vorjahr einen Rekord bei den Vertriebenenzahlen.

Im Schnitt wurde 2017 alle zwei Sekunden ein Mensch vertrieben. Dabei werden die Geflüchteten zu 85 Prozent von Ländern des globalen Südens aufgenommen, welche meist nur geringe Möglichkeiten zur Sorge für die aufgenommenen Menschen haben. Die größten Ursachen für Vertreibung waren im vergangenen Jahr die Krise im Kongo, der Krieg im Südsudan sowie die Flucht von Hunderttausenden Rohingya-Flüchtlingen aus Myanmar nach Bangladesch. Insgesamt stammen die meisten Vertriebenen weiterhin aus den Ländern Syrien (6,3 Millionen), Afghanistan (2,6 Millionen) und Südsudan (2,4 Millionen). Das UNHCR forderte ein neues globales Abkommen für die Flüchtlingshilfe. „Wir befinden uns an einem Wendepunkt, an dem Erfolg bei der weltweiten Bewältigung von Zwangsvertreibungen einen neuen und umfassenderen Ansatz erfordert als bisher, damit Länder und Gemeinschaften damit nicht allein gelassen werden“, sagte UNHCR-Chef Filippo Grandi. Hoffnung mache ein neuer globaler Pakt für Geflüchtete, der eine engere internationale Zusammenarbeit anstrebt und in wenigen Monaten von der Generalversammlung der Vereinten Nationen angenommen werden könnte.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Kunst und Kultur in der Pandemie – Bürgerstiftung Osnabrück präsentiert „Kulturfibel“

Der Projektleiter Dr. Klaus Lang (links) und die Theaterpädagogin Liane Kirchoff präsentieren die "Kulturfibel". / Foto: Brockfeld Kunst, Musik und...

„Geboosterte“ ab Samstag in Niedersachsen von 2G-Plus befreit

2G-Plus-Regel (Symbolbild) / Foto: Guss Das Land Niedersachsen kippt die 2G-Plus-Regel nach Booster-Impfungen: Bereits ab dem morgigen Samstag benötigen Menschen,...




Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

Grüne knüpfen weiteren Mali-Einsatz an Bedingungen

Foto: Bundeswehr-Soldat, über dts Berlin (dts) - Die verteidigungspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Agnieszka Brugger, will die Fortsetzung des Bundeswehr-Einsatzes...

Ampelkoalition plant Sofortzuschlag für einkommensschwache Familien

Foto: Frauen mit Kleinkindern, über dts Berlin (dts) - Die Ampelkoalition will Familien mit geringem Einkommen mit einem nach...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen