Deutschland & die Welt Kalayci: Corona darf weiterhin nicht unterschätzt werden

Kalayci: Corona darf weiterhin nicht unterschätzt werden

-

HASEPOST   🎧   AUF DIE OHREN


Foto: Abgetretener Corona-Warnhinweis, über dts

Berlin (dts)[speaker-break time=”1s” strength=”medium”] – Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) hat davor gewarnt, die Corona-Pandemie zu unterschätzen. “Wir haben insgesamt mehr Jüngere, die sich infizieren”, sagte die SPD-Politikerin im RBB am Montag. Bei den 20- bis 24-jährigen seien es 45 Fälle pro 100.000 Einwohner.

“Bei den Älteren haben wir eine sehr geringe Infektionssituation von 4,3 im Vergleich.” Aber das sei keine Entwarnung: “Das erreicht dann auch wieder die Älteren.” Kalayci sprach sich dagegen aus, die Krankheit zuzulassen, um eine Durchseuchung der Bevölkerung zu erreichen. “Wenn einmal die Infektionen aus dem Ruder laufen, wird es auch schwieriger, die Älteren zu schützen. Und je älter, desto höher ist die Hospitalisierung und desto höher ist auch die Sterbensrate.” Kalayci sagte, es sei nicht die Strategie der Gesundheitsverwaltung, vorhandene Krankhauskapazitäten auszulasten: “Krankenhausbett-Kapazitäten bedeutet ja nicht, unser Ziel ist, diese Krankenhausbetten voll zu kriegen, nur weil wir Kapazitäten haben. Nein, hier geht es nach wie vor darum, Krankheiten zu vermeiden.”


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Trotz Corona: Kulturhistorischer Führer 2021 für die Region Osnabrück

Kulturprogramm auch in Zeiten von Corona: Der traditionsreiche Kulturhistorische Führer für Stadt und Landkreis Osnabrück setzt ein Zeichen der...

Für ein Jahr nach Angers oder Çanakkale – Osnabrück sucht Städtebotschafter

Für ein Jahr im Ausland arbeiten, neue Menschen und eine andere Kultur und Lebensweise kennenlernen - verbunden mit der...

Ramelow: Zwölf Wochen die Zähne zusammenbeißen

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Erfurt (dts) - Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat die Menschen in der...

EU-Kommission will schärfere Regeln für Wirtschaftsprüfer

Foto: EU-Kommission in Brüssel, über dts Brüssel (dts) - Die EU-Kommission regt als Lehre aus dem Wirecard-Skandal schärfere Regeln...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen