Deutschland & die Welt Friedensnobelpreisträger John Hume gestorben

Friedensnobelpreisträger John Hume gestorben

-

Belfast (dts) – Der nordirische Friedensnobelpreisträger John Hume ist tot. Er sei am frühen Montagmorgen nach kurzer Krankheit im Alter von 83 Jahren gestorben, teilte seine Familie mit. Hume war Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender der Social Democratic and Labour Party (SDLP), welche sich für eine gewaltlose Wiedervereinigung Irlands einsetzt.

Mit dem Friedensnobelpreis war der Sozialdemokrat im Jahr 1998 gemeinsam mit David Trimble ausgezeichnet worden. Anlass waren seine Bemühungen um eine friedliche Lösung des Nordirlandkonflikts. Im Jahr 2005 hatte Hume seine politischen Mandate abgegeben und sich aus der Politik zurückgezogen.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

“Novemberhilfe” kann beantragt werden — IHK-Hotline freigeschaltet

Ab sofort können Unternehmen, Soloselbstständige, freiberuflich Tätige, Vereine und Einrichtungen ihre Anträge für die außerordentliche Wirtschaftshilfe („Novemberhilfe“) stellen. Diese Hilfen...

Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt — Neuer Wohnraum auf der Fläche des alten Parkhotels

Das Parkhotel wird zum Ende des Jahres schließen. Wo bisher Hotelgäste und Besucher naturnah gegessen und übernachtet haben, soll...

Zeitarbeitsverband gegen Kompromiss zu Arbeitsschutzkontrollgesetz

Foto: Computer-Nutzerin, über dts Berlin (dts) - Der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) kritisiert, dass Leiharbeitnehmer in der Fleischverarbeitung nur...

AfD bietet CDU in Sachsen-Anhalt Kooperation an

Foto: Alternative für Deutschland (AfD), über dts Magdeburg (dts) - Die AfD-Fraktion im Magdeburger Landtag hat der CDU eine...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion