Deutschland & die WeltFrauenanteil in Digital-Branche weiter niedrig

Frauenanteil in Digital-Branche weiter niedrig

-


Foto: Computer-Nutzerin, über dts

Berlin (dts) – Weniger als jeder dritte Angestellte in der Digitalbranche ist weiblich: Der Frauenanteil liegt seit 2008 konstant bei nur 29 Prozent. Das berichtet die „Rheinische Post“ (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf die Antwort der Bundesregierung auf eine schriftliche Frage der Grünen-Fraktion. Noch niedriger ist der Frauenanteil in der Digital-Branche bei Selbstständigen (11,7 Prozent) und Unternehmensgründerinnen (elf Prozent) Die Sprecherin für Innovations- und Technologiepolitik der Grünen im Bundestag, Anna Christmann, bezeichnete den Frauenanteil in der Digital-Branche als „erschreckend wenig“.

Das Schlimmste sei, dass sich dieser dramatisch niedrige Frauenanteil in den letzten Jahren zementiert habe. „Eine Zukunftsbranche wie die Digitale darf keine Männerdomäne bleiben“, sagte Christmann. Die Grünen-Politikerin appellierte an die designierte Digital-Staatsministerin Dorothee Bär (CSU), dass diese es zu einem ihrer Schwerpunkte machen solle, mehr Frauen für die Branche zu gewinnen. Zur Digital-Branche zählen Unternehmen für Informations- und Kommunikationstechnik – sowohl Hardware-Hersteller wie auch IKT-Dienstleister.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Das läuft am Sonntag (22. Mai) auf der Osnabrücker Maiwoche 2022

The Kaiserbeats (Pressefoto) 10 Tage und über 100 Bands in der Osnabrücker Innenstadt. Das ist die Osnabrücker Maiwoche. Täglich gibt es...

Wohnungsbrand: Bewohner durch Feuerwehr gerettet

Nachdem erst am Morgen ein Dachstuhl brannte, wurde die Feuerwehr Osnabrück am Abend des Freitages (20.05.2022) zu einem Wohnungsbrand...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen