Deutschland & die WeltEx-IWF-Ökonom Cottarelli soll Regierung in Italien bilden

Ex-IWF-Ökonom Cottarelli soll Regierung in Italien bilden

-


Foto: Eine Kirche in Italien, über dts

Rom (dts) – Der frühere IWF-Ökonom Carlo Cottarelli soll in Italien eine Übergangsregierung bilden. Italiens Präsident Sergio Mattarella habe dem Wirtschaftsexperten mit der Bildung einer Regierung beauftragt, teilte das Präsidialamt am Montagmittag in Rom mit. Die EU-kritische Fünf-Sterne-Bewegung und die rechtsgerichtete Lega, die im Parlament die Mehrheit haben, lehnen eine solche Technokratenregierung allerdings ab.

Dem Vernehmen nach dürfte eine Übergangsregierung das Land lediglich bis zu einer Neuwahl führen, die frühestens im Oktober möglich ist. Die Bemühungen der Fünf-Sterne-Bewegung und der Lega, selbst eine Regierung zu bilden, waren am Sonntag vorerst gescheitert. Der gemeinsame Kandidat der Parteien für das Ministerpräsidentenamt, Giuseppe Conte, hatte seinen Regierungsauftrag am Abend zurückgegeben, nachdem Mattarella sein Veto gegen die Ernennung des Euroskeptikers Paolo Savona zum Wirtschaftsminister einlegte.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

96-jährige Frau in eigener Wohnung bestohlen – Polizei Osnabrück sucht nach Zeugen

Polizei (Symbolbild) Am gestrigen Mittwochnachmittag, den 20. Oktober 2021 wurde eine ältere Dame in ihrer Wohnung von zwei Unbekannten bestohlen....

Osnabrück: Bus rollt plötzlich los und rammt zwei Pedelec-Fahrer

Rettungswagen (Symbolbild) Ein Linienbus kam in Osnabrück zunächst hinter zwei Pedelec-Fahrern zum stehen. Doch plötzlich rollte der Bus los und...




Ampel-Parteien sehen kaum mehr Chancen auf Steuersenkung

Foto: Steuerbescheid, über dts Berlin (dts) - Vor dem Start der Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen zeichnet sich...

Ingolstadt-Trainer Schubert hält Kader gut genug für Klassenerhalt

Foto: André Schubert, über dts Ingolstadt (dts) - Der Trainer des Zweitligisten FC Ingolstadt, André Schubert, hält seinen Kader...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen