Start Nachrichten Ex-IWF-Ökonom Cottarelli soll Regierung in Italien bilden

Ex-IWF-Ökonom Cottarelli soll Regierung in Italien bilden

-




Foto: Eine Kirche in Italien, über dts

Rom (dts) – Der frühere IWF-Ökonom Carlo Cottarelli soll in Italien eine Übergangsregierung bilden. Italiens Präsident Sergio Mattarella habe dem Wirtschaftsexperten mit der Bildung einer Regierung beauftragt, teilte das Präsidialamt am Montagmittag in Rom mit. Die EU-kritische Fünf-Sterne-Bewegung und die rechtsgerichtete Lega, die im Parlament die Mehrheit haben, lehnen eine solche Technokratenregierung allerdings ab.


Dem Vernehmen nach dürfte eine Übergangsregierung das Land lediglich bis zu einer Neuwahl führen, die frühestens im Oktober möglich ist. Die Bemühungen der Fünf-Sterne-Bewegung und der Lega, selbst eine Regierung zu bilden, waren am Sonntag vorerst gescheitert. Der gemeinsame Kandidat der Parteien für das Ministerpräsidentenamt, Giuseppe Conte, hatte seinen Regierungsauftrag am Abend zurückgegeben, nachdem Mattarella sein Veto gegen die Ernennung des Euroskeptikers Paolo Savona zum Wirtschaftsminister einlegte.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.


 


 

Lesenswert

Britischen Unterhaus lehnt Johnsons Brexit-Zeitplan ab

Foto: Boris Johnson, über dts London (dts) - Das britische Unterhaus hat den Zeitplan des britischen Premierministers Boris Johnson für den Austritt Großbritanniens aus...

Experten kritisieren Datenschutzmängel bei Smart Speaker von Telekom

Foto: Deutsche Telekom, über dts Hamburg (dts) - Die Deutsche Telekom gerät wegen Datenschutzmängeln bei ihrem smarten Lautsprecher "Hallo Magenta" in die Kritik von...

Champions League: Leverkusen verliert gegen Atlético

Foto: Julian Baumgartlinger (Bayer 04 Leverkusen), über dts Madrid (dts) - Am dritten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase hat Bayer 04 Leverkusen bei Atlético Madrid mit...

Contact to Listing Owner

Captcha Code