An den Weihnachtsfeiertagen und den Tagen zwischen Weihnachten und Silvester bietet das Theater Osnabrück ein abwechslungsreiches Programm:

Am ersten Weihnachtsfeiertag, dem 25. Dezember, ist um 19.30 Uhr im Theater am Domhof die Komödie SCHÖNE BESCHERUNGEN des englischen Dramatikers Alan Ayckbourn zu sehen. Schauspieldirektor Dominique Schnizer inszeniert Ayckbourns bösen Slapstick des festtäglichen Wahnsinns, in der ein familiäres weihnachtliches Zusammentreffen komplett aus dem Ruder läuft.

Publikumsliebling Ende Dezember

Humorvoll geht es am 29. Dezember weiter: Im Theater am Domhof ist um 19.30 Uhr der Publikumsliebling FRAU MÜLLER MUSS WEG zu erleben. In der Komödie von Lutz Hübner versucht die versammelte Elternschaft der 4b die Klassenlehrerin Frau Müller loszuwerden, da diese einigen Schützlingen die Empfehlung für die weiterführende Schule zu gefährden droht. Im emma-theater steht am 29. Dezember um 19.30 Uhr die Komödie DAS GEHEIMNIS DER IRMA VEP auf dem Programm: ein spannend-komisches Gruseldrama für zwei Schnellverwandlungskünstler. Alle Klischees, alle Mythen des Horror-Genres werden hier gnadenlos ausgespielt.

Fidelio im Dezember

Opernfans sollten sich den 26. Dezember vormerken: Am zweiten Weihnachtsfeiertag wird um 19.30 Uhr im Theater am Domhof Beethovens einzige Oper FIDELIO gegeben. Regie führte die national und international vielbeachtete Regisseurin Yona Kim. Kim inszenierte bereits zum vierten Mal am Theater Osnabrück.

Für die Silvestervorstellungen im Theater am Domhof sind nur noch wenige Restkarten zu erwerben. Um 15 Uhr und um 19 Uhr ist die Operette DER BETTELSTUDENT zu sehen. Im emma-theater stehen zwei Vorstellungen von DAS GEHEIMNIS DER IRMA VEP auf dem Programm (um 16 Uhr und um 20 Uhr). Beide Vorstellungen im emma-theater sind bereits ausverkauft.

Neujahrsprogramm für Kinder und Erwachsene

Am Neujahrstag bietet das Theater Osnabrück Vergnügen für die ganze Familie: Michael Endes Kinderbuch-Klassiker DER SATANARCHÄOLÜGENIALKOHÖLLISCHE WUNSCHPUNSCH ist um 14.30 Uhr und um 16.30 Uhr im Theater am Domhof zu erleben. Um 17 Uhr startet in der OsnabrückHalle das KONZERT ZUM NEUJAHRSTAG, in dem das Osnabrücker Symphonieorchester unter der Leitung von Generalmusikdirektor Andreas Hotz musikalische Wünsche wahr werden lässt: Das Publikum konnte bis Ende letzten Monats musikalische Wünsche abgeben, aus denen sich das Programm zusammenstellt.