Deutschland & die WeltStudie: Jeder fünfte Arbeitnehmer ist nicht qualifiziert

Studie: Jeder fünfte Arbeitnehmer ist nicht qualifiziert

-


Foto: Bauarbeiter, über dts

Gütersloh (dts) – Jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland übt einen Beruf aus, für den er formal nicht ausreichend qualifiziert ist. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Bertelsmann Stiftung, über welche die Wochenzeitung „Die Zeit“ berichtet. Diese Situation, so die Verfasser der Studie, schade der deutschen Volkswirtschaft.

Denn die Beschäftigten bewerben sich nicht für Jobs, für die sie im eigentlichen Sinne qualifiziert sind. Außerdem verdienen sie weniger als ihre Kollegen, die einen passenden Berufsabschluss haben. Der Gehaltsunterschied liege zwischen sieben und elf Prozent. Die Studie der Stiftung wird am Donnerstag veröffentlicht.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

„Osnabrück will aufs Rad“: Stadtrat stimmt Zielen des Radentscheids zu und will den Radverkehr stärken

Fahrradstreifen am Heger Tor (Symbolbild) Trotz hitziger Diskussionen zwischen Ratsmehrheit und CDU ist der Tenor am Ende eindeutig: Der Osnabrücker...

Wechsel bei den Grünen im Stadtrat: Lotta Koch geht, Sarah Schaer rückt nach

Kurz vor der Sommerpause im Osnabrücker Rat ist einiges los. Am Dienstagabend (5. Juli) wurde es nun auch durch...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen