Aktuell 41 Waisenkinder missbraucht: Staatsanwaltschaft Osnabrück erhebt Anklage

41 Waisenkinder missbraucht: Staatsanwaltschaft Osnabrück erhebt Anklage

-

Die Staatsanwaltschaft Osnabrück hat gegen einen jetzt 66 Jahre alten Mann aus dem Südkreis Osnabrück Anklage wegen des Vorwurfes des überwiegend schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern in 41 Fällen erhoben.

Dem Mann wird vorgeworfen, im Zeitraum zwischen Januar 2016 und Februar 2018 in einem Staat in Westafrika in einem dortigen Waisenhaus mindestens fünf Kinder sexuell missbraucht zu haben. Die Kinder waren vermutlich zwischen zwei und zwölf Jahre alt. Ihm wird vorgeworfen, mit den Kindern gegen deren Willen und in einem Fall mit Gewalt den Geschlechtsverkehr oder aber zu mindestens beischlafähnliche Handlungen von erheblichem Gewicht vorgenommen zu haben.

Beschuldiger nahm Kontakt zum Waisenhaus auf

Nach den Ermittlungen der Polizei Osnabrück und der Staatsanwaltschaft hatte der Beschuldigte über private Verbindungen Kontakt zu einem Waisenhaus in dem westafrikanischen Staat aufgenommen. Es gelang ihm, dort Zugang zu den Kindern zu bekommen, wohl auch weil ihm behördlich gestattet worden ist, mit den Kindern einen Ausflug zu unternehmen.
Der Beschuldigte wurde im Februar 2019 kurz nach der Einreise nach Deutschland aus dem westafrikanischen Staat kommend festgenommen. Er befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Belastende Videodateien

Der Beschuldigte hat sich zu den Vorwürfen noch nicht geäußert. Er wird aber aus Sicht der Staatsanwaltschaft durch zahlreiche gesicherte Bild-und Videodateien belastet, die den Missbrauch der Kinder ausführlich zeigen und bei ihm beschlagnahmt werden konnten. Es ist zurzeit unklar, ob diese Dateien auch über das Internet verbreitet worden sind. Zudem wurden mehr als 11.000 kinderpornografische Dateien bei ihm gefunden. Insoweit ist das Verfahren an die zuständige Staatsanwaltschaft in Hannover abgegeben worden.

Die Anklage ist zur Großen Strafkammer-Jugendkammer-des Landgerichtes Osnabrück erhoben worden. Das Gericht hat noch nicht über eine Zulassung der Anklage und die sich ggf. anschließende Terminierung der Hauptverhandlung entschieden. Der Beschuldigte wird von Rechtsanwalt Thérond aus Osnabrück vertreten

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Theorie trifft auf Praxis — Duale Berufsausbildung als Erfolgsmodell

Für ihr duales Berufsausbildungssystem genießt die Bundesrepublik Deutschland international einen guten Ruf. Mit der neuen Kampagne „Die Duale“ des...

Runder Tisch Schülerbeförderung diskutiert über Verbesserung im Schülerverkehr

Um sich über grundsätzliche Verbesserungen im Schülerverkehr und Möglichkeiten einer Entzerrung in Zeiten von Corona auszutauschen, sind am Mittwoch...

Bundes-SPD kritisiert Thüringer CDU wegen AfD-Stadtratschef in Gera

Foto: Carsten Schneider, über dts Berlin (dts) - Nach der Wahl eines AfD-Politikers zum Vorsitzenden des Stadtrates von Gera...

Merz bedauert Aussage über Homosexuelle

Foto: Friedrich Merz, über dts Berlin (dts) - Der Kandidat für den CDU-Vorsitz Friedrich Merz verteidigt sich entschieden gegen den...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen