Papst beklagt hohe Jugendarbeitslosigkeit


Foto: Jugendliche auf einer Parkbank mit Bier, über dts

Vatikanstadt (dts) – Papst Franziskus hat die weltweit hohe Jugendarbeitslosigkeit beklagt. Junge Menschen würden aus den öffentlichen Leben ausgegrenzt, sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche in der Silvesterpredigt im Petersdom am Samstag. „Wir diskriminieren sie und verurteilen sie dazu, an Türen zu klopfen, die meist verschlossen bleiben.“

Jugendliche müssten in ihren Heimatländern wieder eine Zukunftsperspektive finden, so der Papst. Deshalb müsse die Politik weltweit Maßnahmen gegen die Jugendarbeitslosigkeit ergreifen.