Aktuell Keine Corona-Infizierten mehr im Vitalis Wohnpark Bad Essen

Keine Corona-Infizierten mehr im Vitalis Wohnpark Bad Essen

-

HASEPOST   🎧   AUF DIE OHREN

Vor rund zwei Monaten brach im Vitalis Wohnpark Bad Essen Corona aus. Mehr als 30 Mitarbeitende und 40 Bewohner der Senioren-Einrichtung infizierten sich; 14 Bewohner verstarben. Jetzt kann der Wohnpark wieder aufatmen – denn der Ausbruch ist überstanden. Sowohl unter den Mitarbeitenden als auch unter den Bewohnern ist derzeit niemand mehr Corona-positiv.

Zeitgleich wurde die für den Wohnpark geltende Quarantäne aufgehoben. Die Bewohnerinnen und Bewohner dürfen sich nun wieder uneingeschränkt inner- und außerhalb der Einrichtung aufhalten. Die üblichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen wie Abstand halten und Masken tragen gelten weiterhin. Auch Besucher dürfen wieder in die Einrichtung beziehungsweise die Bewohnerzimmer; allerdings unter verschärften Bedingungen. Dazu gehören unter anderem regelmäßige Corona-Schnelltests. Außerdem dürfen die Bewohner nur von zwei festgelegten Bezugspersonen besucht werden.

An der körperlichen und emotionalen Belastungsgrenze

„Wir freuen uns alle darüber, dass wir dieses Kapitel nun endlich abschließen können. Die letzten Monate waren die schwersten, die wir im Wohnpark je erlebt haben“, sagt Einrichtungsleiterin Susanne Hommers. „14 unserer Bewohner haben den Kampf gegen das Virus verloren. Das hat uns alle getroffen; und wir sind in unseren Gedanken noch immer bei den Verstorbenen und ihren Angehörigen.“ Hinzu kam der plötzliche Ausfall vieler Mitarbeiter, die in Quarantäne mussten. „Bis wir Ersatz finden konnten, haben die anderen hier vor Ort über ihre Grenzen hinaus alles gegeben, um unsere Bewohner weiterhin adäquat zu versorgen. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei allen bedanken! Auch von außen haben wir viel emotionale Unterstützung bekommen, viele liebe Worte und Süßigkeiten für die Nerven. Das tat uns in dieser harten Zeit sehr gut.“

Weiterhin achtsam bleiben

Trotz der derzeitigen Erleichterung dürfe man jetzt aber nicht vergessen, weiterhin achtsam zu bleiben, so die Einrichtungsleitung: „Das Virus ist weiterhin da und weiterhin gefährlich – auch für Bewohner, die bereits infiziert waren. Deshalb möchte ich an alle appellieren, die Vorgaben des RKI und der Politik ernst zu nehmen und sich dringend an diese zu halten.“

Vitalis Wohnpark, Bad Essen.


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Medizinische Maskenpflicht im Stadthaus? Stadt Osnabrück arbeitet an Änderung des Hausrechts

Nach der aktuellen niedersächsischen Corona-Verordnung, die am 25. Januar 2021, in Kraft getreten ist, gilt im Einzelhandel und im ÖPNV eine...

Verkehrsgemeinschaft Osnabrück weitet Hygienemaßnahmen im Busverkehr im Landkreis aus

Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) setzt ab sofort zusätzliche Hygieneteams im Busverkehr im Landkreis ein. Ergänzend zu den bereits geltenden...

EU will Export von Impfstoffen kontrollieren

Foto: Container, über dts Brüssel (dts) - Aus Enttäuschung über nicht eingehaltene Lieferpläne erhöht die Europäische Union den Druck...

Obst- und Gemüseimporte angeblich nicht in Gefahr

Foto: Fast ausverkauftes Obst im ersten Lockdown, über dts Ettlingen (dts) - Der führende Importeur für Obst und Gemüse...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen