Deutschland & die Welt Justizministerin lehnt Ausweitung der Videoüberwachung ab

Justizministerin lehnt Ausweitung der Videoüberwachung ab

-


Foto: Überwachungskamera, über dts

Berlin (dts) – Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) hat sich gegen einen weiteren Ausbau der Videoüberwachung mit Gesichtserkennung ausgesprochen und lehnt dementsprechende Forderungen der Union trotz eines Prüfauftrages im Koalitionsvertrag ab. Der “Welt am Sonntag” sagte die SPD-Politikerin: “Die Anzahl der Einbrüche ist gerade erst um 23 Prozent zurückgegangen. Und nun sagt die Union: Wir brauchen härtere Gesetze, um noch mehr zu erreichen. Das ist eine, nun ja, sehr spezielle Sichtweise und hat schon populistische Züge. Für so etwas bin ich nicht zu haben.”


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

“Parkplatz-Wanze”: In Osnabrück könnten Parkplätze demnächst Politessen anrufen

In der Dielingerstraße und in der Lortzingstraße wurden auf dem Pflaster der Ladezonen in den vergangenen Tagen Sensoren montiert,...

Papageien an der Hase! Modehaus L&T zeigt Solidarität mit dem Zoo Osnabrück

Die Zoo-Lights sind "das" Highlight der dunklen Jahreszeit, doch die aktuellen Corona-Maßnahmen sorgen für eine Zwangspause auch für diese...

Post erwartet Paketrekord

Foto: Packstation der Deutschen Post, über dts Berlin (dts) - Die Deutsche Post erwartet für die Wochen bis Weihnachten...

1. Bundesliga: Dortmund enttäuscht bei Niederlage gegen Köln

Foto: Axel Witsel (BVB), über dts Dortmund (dts) - Am neunten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund im...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen