Deutschland & die WeltINSA: SPD gewinnt, Linke und AfD verlieren

INSA: SPD gewinnt, Linke und AfD verlieren

-


Foto: Wähler in einem Wahllokal, über dts

Berlin (dts) – Im aktuellen INSA-Meinungstrend gewinnt die SPD (18,5 Prozent) einen Punkt hinzu. Die Linke (11 Prozent) verliert einen Punkt, die AfD (15 Prozent) einen halben Punkt. CDU/CSU (31,5 Prozent), FDP (9 Prozent) und Grüne (11,5 Prozent) halten ihre Ergebnisse aus der Vorwoche, schreibt die „Bild“ (Dienstag).

Sonstige Parteien kommen zusammen auf 3,5 Prozent (+ 0,5). Jeder zweite Wähler (50 Prozent) stimmt für die Parteien der Großen Koalition aus CDU, CSU und SPD. Ein Jamaika-Bündnis aus CDU/CSU, FDP und Grünen käme, wie in der Vorwoche auf, zusammen 52 Prozent. Beide Konstellationen würden im Bundestag parlamentarische Mehrheiten erreichen. INSA-Chef Hermann Binkert: „Die SPD bleibt zwei Punkte hinter ihrem Ergebnis der Bundestagswahl, erreicht aber den besten Wert seit einem Vierteljahr. Sie hat mit 20 Prozentpunkten auch das größte zusätzliche Wählerpotential.“ Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von „Bild“ wurden vom 13. bis zum 16. April 2018 insgesamt 2.054 Bürger befragt.



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Nach Michail-Gorbatschow-Platz: Stadt Osnabrück will Straßen nach Auguste Moses-Nussbaum und Shulamith Jaari-Nussbaum benennen

Felix-Nussbaum-Haus in Osnabrück Der Rat der Stadt Osnabrück beschließt einstimmig die Straßenbenennung nach Auguste Moses-Nussbaum und Shulamith Jaari-Nussbaum....

Gefährliches Pflaster: Anwohner sind mit Situation an der Römerbrücke in Eversburg unzufrieden

Blick aus Pye kommend: Autos fahren rechts über die Römerbrücke, Radfahrer können links über die Nebenbrücke fahren. / Foto:...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen