Deutschland & die WeltImmer mehr Online-Einkäufe - der boomende Versandhandel und seine...

Immer mehr Online-Einkäufe – der boomende Versandhandel und seine Herausforderungen

-

Der Versandhandel, ganz besonders über das Internet, boomt. Dieses Phänomen lässt sich jetzt überall beobachten. Und es bedeutet für viele Branchen eine Herausforderung. Der Einzelhandel kann immer schwerer gegen die Online-Konkurrenz bestehen, Versanddienstleister müssen ein immer größeres Versandaufkommen bewältigen und auch die Versandhändler selbst sehen sich immer größeren Herausforderungen gegenüber.

Des einen Leid, des andern Freud

Für den Einzelhandel sieht es zunehmend schlecht aus. Die Kunden bleiben aus. Und wenn sie kommen, dann um Waren nur anzusehen und dann günstiger online zu erwerben. Für viele Händler bedeutet das: anpassen oder untergehen. Besonders originelle Angebote, ein besonderer Service oder der Einstieg in den Online-Handel als zweites Standbein – wer bestehen will, muss sich etwas einfallen lassen.
Auf der anderen Seite, im Online-Handel, freuen sich die meisten Händler über immer mehr Nachfrage. Aber auch für sie bedeutet das neue Herausforderungen, denn der logistische Aufwand lässt sich nicht so einfach bewältigen. Und so müssen auch hier die Händler nach neuen Lösungen suchen. Ein möglicher Ausweg sind Logistikdienstleister.

Die Herausforderungen der Handelslogistik

Was es alles braucht, damit eine bestellte Ware ordnungsgemäß bei ihm eintrifft, ahnt der Kunde meist nicht. Administration, Sortimentspflege und Marketing sollten eigentlich für viele Händler im Fokus stehen. Aber Warenwirtschaft, Lagerung, Versandvorbereitung und Versand können einen erheblichen Aufwand bedeuten und nehmen dadurch immer mehr Raum ein. Obendrein müssen auch noch immer mehr Retouren abgewickelt werden. Das alles erfordert Know-How, passende Räumlichkeiten, technische Ausstattung und auch Arbeitskraft und ist für große wie kleine Händler nicht immer leicht zu stemmen. Denn Kunden erwarten heute Schnelligkeit und reibungslose Abläufe und strafen Probleme schnell mit schlechten Bewertungen ab. Viele Händler fürchten das, können den logistischen Aufwand aber immer schwerer bewältigen.

Logistikdienstleister bieten Lösungen

Test49

Wo Nachfrage besteht, entwickeln sich schnell auch passende Angebote. Das zeigt sich auch in diesem Bereich. So können Händler mittlerweile ihre Logistik von einem speziellen Dienstleistungsunternehmen übernehmen lassen. Bei myfulfiller.com besteht beispielsweise die Möglichkeit, den gesamten Prozess von Lagerung, Versand und Retourenmanagement in die Hände des Dienstleisters abzugeben, damit Raum für die eigentlichen Kernelemente des Handels bleibt. Auch um die entsprechenden Ressourcen, wie Arbeitskraft, Lagermöglichkeiten und Ausstattung, brauchen sich Händler auf diese Weise nicht mehr selbst zu kümmern und können sich entsprechende Investitionen sparen. Neben den logistischen Kernleistungen werden bei myfulfiller.com sogar noch einige Zusatzleistungen, wie beispielsweise Produktfotografie oder Etikettierung, angeboten. Das Angebot richtet sich nicht nur an Großkunden, auch kleinere Versandunternehmer können myfulfiller.com nutzen.

Lohnen sich Logistikdienstleister überhaupt?

Natürlich stellt sich die Frage, ob sich so ein zwischengeschalteter Dienstleister überhaupt rechnet. Steigen dadurch nicht für Händler und damit letztlich auch für die Kunden die Kosten? Für den Einzelfall lässt sich das natürlich nicht sagen. Gemessen am Aufwand, den die Versandlogistik für Händler bedeutet, kann der externe Service für viele Händler aber durchaus eine Überlegung wert sein und sich auch rechnen. Denn natürlich sind die Kosten, die durch das Outsourcen der Logistik wegfallen, unter Umständen enorm. Lagerräume, technische Ausstattung und Mitarbeiter selbst zu organisieren, ist nicht nur aufwändig, sondern auch sehr kostspielig. Da ist die Dienstleistung nicht unbedingt die teurere Variante. In jedem Fall kann es sich für Händler lohnen, diese Option für sich zu prüfen.

 

Redaktion Hasepost
Dieser Artikel entstand innerhalb der Redaktion und ist deshalb keinem Redakteur direkt zuzuordnen. Sofern externes Material genutzt wurde (bspw. aus Pressemeldungen oder von Dritten), finden Sie eine Quellenangabe unterhalb des Artikels.

aktuell in Osnabrück

„Eine Welt – ein Klima – eine Zukunft“: Klimawandel kann nur gemeinsam bewältigt werden

Neues Saatgut wächst auch im Salzwasser: Aklima Begum erhält Unterstützung durch eine Partnerorganisation von Brot für die Welt. /Foto:...

Ab dem 1. Dezember wird in Osnabrück wieder in Impfzentren geimpft

Impfzentrum (Symbild, dts) Wie die HASEPOST gestern bereits exklusiv berichtete, gehen in der Stadt Osnabrück zwei Impfzentren an den Start,...




Ukraine warnt Russland vor Militäraktionen

Foto: Flagge der Ukraine, über dts Kiew (dts) - Der Außenminister der Ukraine, Dmytro Kuleba, warnt vor der Bedrohung...

Zwei „Omikron“-Verdachtsfälle in Bayern bestätigt

Foto: Frauenkirche in München, über dts München (dts) - In Bayern sind nach Angaben des dortigen Gesundheitsministeriums zwei Verdachtsfälle...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen