Deutschland & die WeltHofreiter steht weiter hinter Jamaika

Hofreiter steht weiter hinter Jamaika

-


Foto: Merkel mir Özdemir, Göring-Eckardt, Hofreiter, über dts

Berlin (dts) – Anton Hofreiter, Grünen-Fraktionschef im Bundestag, hält ein „Jamaika-Bündnis“ weiter für besser als eine neue Große Koalition. Er vermisse im bisherigen Programm der künftigen GroKo Innovationen und mutige Vorsätze, sagte Hofreiter der „Passauer Neue Presse“ (Montagausgabe). Außerdem beklagte er, dem Land stehe eine „Regierung des Stillstands“ bevor.

„SPD-Chef Schulz ist als Tiger in die Koalitionsverhandlungen gestartet und am Ende als Bettvorleger gelandet“, so Hofreiter weiter. „Die SPD hat zu Beginn große Töne gespuckt und am Ende wenig von ihren Forderungen eingelöst“. Die Union habe laut Hofreiter fast alles blockiert. Vor allem in der Klima-, Energie- und Verkehrspolitik trete man auf der Stelle, seien keine Fortschritte zu erkennen – im Gegenteil, so der Grünen-Fraktionschef zur „Passauer Neue Presse“. Er forderte, „die Große Koalition sollte ihre Mehrheit nutzen, um zumindest ein paar wenige gute Dinge auf den Weg zu bringen“. Dazu gehöre nach seinen Worten etwa, dass die Klimaschutzziele nicht aufgegeben werden dürfen und dass die bäuerliche Landwirtschaft auch in Zukunft erhalten bleiben muss. „Union und SPD haben auch in der Vergangenheit viel in den Koalitionsverträgen versprochen und wenig gehalten“. Er fürchte, „dass es auch diesmal wieder viele leere Versprechungen in einem schwarz-roten Koalitionsvertrag geben wird“.



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Nur in Osnabrück: Fahrrad-Parkverbot am Fahrradbügel

Ist es eine erneute Bewerbung des umstrittenen Stadtbaurats für einen weiteren Filmbeitrag von extra3 oder Mario Barth über besondere...

Osnabrück Fledder: Senior mit SUV nimmt Radfahrer die Vorfahrt

Der Radfahrschutzstreifen nutzte einem Radfahrer (34) nicht viel, als er am Samstagmorgen (3. Dezember) von einem SUV-Fahrer (61) vom...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen