Gute Nachricht des TagesGute Nachricht des Tages: Osnabrücker Werder Bremen-Fanclub "Ahoi Crew...

Gute Nachricht des Tages: Osnabrücker Werder Bremen-Fanclub „Ahoi Crew 05“ spendet für Opfer der Hochwasserkatastrophe

-

Automatisch gespeicherter Entwurf

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Unter dem Eindruck der Hochwasserkatastrophe in NRW, Rheinland-Pfalz und Bayern in den letzten Wochen hat der Werder Bremen-Fanclub „Ahoi Crew 05“ aus Osnabrück kurzfristig eine Spendenaktion zugunsten der Betroffenen ins Leben zu rufen.

Hierbei haben die „Crew“-Mitglieder die beachtliche Summe von 2.222 € gesammelt. Kay Stöcker, 1. Vorsitzender des Fanclubs, zeigte sich begeistert von diesem Ergebnis: „Die schrecklichen Bilder dieser Katastrophe und das tragische Ausmaß haben uns tief betroffen und fassungslos gemacht. Der Betrag, den unsere Mitglieder gesammelt haben ist einfach überwältigend. Ich bin sehr stolz darauf. Wir hoffen, dass betroffenen Menschen hiermit zumindest eine kleine Hilfe geleistet werden kann.“ Dabei wollte der 1. Vorsitzende auch Werderfans außerhalb der „Ahoi Crew“ nicht unerwähnt lassen: „Mein herzlicher Dank geht auch an die Fanclubs ‚27801’ aus Dötlingen und ‚Werderbowa’ aus Brake. Auch sie haben sich mit großzügigen Spenden an der Aktion beteiligt und dazu beigetragen, dieses Ergebnis zu erzielen“.

Die Spendensumme wird zudem von dem Arbeitgeber eines Mitglieds verdoppelt auf 4.444 €. Empfänger der Summe ist die „Aktion Deutschland hilft“.

Titelbild: Hochwasser-Helfer beim Befüllen von Sandsäcken (dts)


Automatisch gespeicherter Entwurf

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

„Lotsen im Inklusionsdschungel“: EUTB der Lebenshilfe künftig auch im Landkreis Osnabrück

Mirjam Benkowitz (links) und Claudia Meyer bilden ein Peer-Beratungstandem der EUTB der Lebenshilfe Osnabrück. / Foto: Lebenshilfe Osnabrück / Oliver...

Fahne ist gerichtet: Osnabrücker Karnevalisten stehen in den Startlöchern

(Archivbild) Ossensamstag 2020 / Foto: Dieter Reinhard Nach zwei Jahren pandemiebedingter Zwangspause wurde es Zeit, die Stadtprinzenfahne wieder gerade zu...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen