Gute Nachricht des TagesGute Nachricht des Tages: OsnaBRÜCKE e.V. spendet bedürftigen Kindern...

Gute Nachricht des Tages: OsnaBRÜCKE e.V. spendet bedürftigen Kindern 1000 Karten für die Spielearena

-

v.l. Frank Acker (Spielarena Hoppla), das Zappeltier und Marvin Waldrich (OsnaBRÜCKE e.V.)

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Eltern weichen in der kalten Jahreszeit gerne auf Angebote wie die der Spielarena Hoppla in Osnabrück oder Zappel in Georgsmarienhütte aus. Hier können sich die Kinder zwischen drei und zwölf Jahren richtig austoben. Der Verein OsnaBRÜCKE e.V. spendete 1000 Freikarten für solche Spielarenen an bedürftige Kinder.

Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

„Mit der Vergabe der 1000 Karten an unsere Institutionen wollen wir auch den Kindern die Möglichkeit zum ausgelassenen Spielen geben, deren Eltern sich die Eintrittspreise zu den Arenen sonst nicht leisten können“, erklärt Jan Eisenblätter, Vorsitzender des OsnaBRÜCKE e.V.

Gute Resonanz auf die Aktion

Innerhalb des Zeitraums Oktober bis Ende Dezember haben die Eltern die Möglichkeit, einen Tag mit ihren Kindern in der Spielearena zu verbringen. Auch Gutscheine für eine kleine Pommes und eine Saftschorle gehören zum Eintritt dazu. Wie groß das Bedürfnis nach Abwechslung und Bewegung ist, zeigt die Resonanz auf die Aktion. „Innerhalb der ersten drei Tage nach dem Versand der Karten, haben bereits über 100 Kinder mit ihren Eltern das Hoppla besucht,“ berichtet Frank Acker, Inhaber der Spielarenen. Auch für ihn ist es nach dem langen Lockdown ein großartiges Gefühl, endlich wieder lachende und tobende Kinder um sich herum zu sehen.

Ticketvergabe über gemeinnützige Organisationen

Die Karten werden über den Verteiler des OsnaBRÜCKE e.V. an die gemeinnützigen Institutionen in der Region Osnabrück vergeben. Dieser ist in den vergangenen Jahren durch viele Aktionen des Vereins entstanden und wird stetig erweitert. Das Prinzip bei Vergaben für diese Art von Aktionen ist dabei „First-Come-First-Serve“. Nach dem Versand der „Aktions“-Mails sind die Karten für die Events in der Regel bereits nach Stunden vergeben.
Institutionen, die bei gemeinnützigen Projekten oder der Förderung von sozialschwachen Familien und Kindern Unterstützung benötigen, können einen Förderantrag auf der Homepage des OsnaBRÜCKE e.V. stellen. Wird der Antrag als förderwürdig angesehen, erfolgt die Unterstützung und die Institution wird in den Verteiler aufgenommen.

Über „OsnaBRÜCKE“

Die „OsnaBRÜCKE“ ist eine Initiative der Wirtschaftsjunioren Osnabrück. Da zu helfen, wo Hilfe wirklich gebraucht wird – Brücken zu bauen, zwischen denen, die in der Region Osnabrück helfen können oder wollen, und denjenigen, die diese Hilfe benötigen – das ist die Idee hinter der „OsnaBRÜCKE“. Im Mittelpunkt der Förderung stehen dabei Kinder- und Jugendprojekte, aber auch Angebote für Erwachsene oder Senioren können gefördert werden. 2020 spendete die OsnaBRÜCKE trotz Corona 53.100 Euro für Projekte in Stadt und Landkreis Osnabrück. In diesem Jahr sollen es zum ersten Mal 100.000 Euro sein. Zur Zeit wurden bereits 47.000 Euro in Projekten vergeben. Seit seiner Gründung 2008 hat der Verein bereits über 700.000 Euro ausgeschüttet. Das Geld für die Förderung stammt aus Mitgliedsbeiträgen, diversen gemeinnützigen Aktionen in Kooperation mit den Wirtschaftsjunioren Osnabrück und Charity-Veranstaltungen. Darüber hinaus unterstützen mehrere Osnabrücker Unternehmen, zum Beispiel anlässlich von Firmenfeiern oder privaten Jubiläen, die OsnaBRÜCKE mit Spenden.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

aktuell in Osnabrück

Auto bei Auffahrunfall auf Autobahn A33 überschlagen

Am Abend des Samstag, den 27.11.2021, kam es auf der A33 am Autobahnkreuz Osnabrück-Süd zu einem schweren Verkehrsunfall. Mit...

„Eine Welt – ein Klima – eine Zukunft“: Klimawandel kann nur gemeinsam bewältigt werden

Neues Saatgut wächst auch im Salzwasser: Aklima Begum erhält Unterstützung durch eine Partnerorganisation von Brot für die Welt. /Foto:...




Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

Heil: Impfpflicht für Kliniken und Heime noch vor Weihnachten

Foto: Impfspritze mit Impfstoff von Biontech, über dts Berlin (dts) - Der geschäftsführende Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat angekündigt,...

Lehrergewerkschaften beklagen bundesweit fehlende Luftfilter

Foto: Schule mit Corona-Hinweis, über dts Berlin (dts) - Lehrergewerkschaften kritisieren, dass es an den meisten Schulen nach wie...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen