Deutschland & die WeltGrünen-Chef lehnt flächendeckende Videoüberwachung ab

Grünen-Chef lehnt flächendeckende Videoüberwachung ab

-


Foto: Überwachungskamera, über dts

Berlin (dts) – Grünen-Chef Cem Özdemir lehnt eine flächendeckende Videoüberwachung ab. Da, wo Videoüberwachung sinnvoll sei, sie tatsächlich was bringe und zu einem Sicherheitsgewinn beitrage, sei „niemand bei Verstand dagegen“, sagte Özdemir im „Deutschlandfunk“. Eine flächendeckende Videoüberwachung werde aber sicherlich nicht benötigt.

„In Großbritannien haben wir die de facto und wir haben sicherlich nicht weniger Terroranschläge dort“, so der Grünen-Vorsitzende. Auch gegen die Vorratsdatenspeicherung sprach er sich aus. „Also, `viel hilft viel` ist, glaube ich, nicht unser Problem, sondern die Gefährder“, sagte Özdemir. „Sie haben sich in Gefängnissen radikalisiert. Sie hatten oft eine kriminelle Karriere.“ 80 Millionen Deutsche zu überwachen, sei nicht die Antwort. Man müsse an die Gefährder rankommen. „Einsperren, wo es geht, abschieben, wo möglich und dafür sorgen, dass sie ihre schrecklichen Mordtaten nicht verüben können“, sagte der Grünen-Chef.



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Nur in Osnabrück: Fahrrad-Parkverbot am Fahrradbügel

Ist es eine erneute Bewerbung des umstrittenen Stadtbaurats für einen weiteren Filmbeitrag von extra3 oder Mario Barth über besondere...

Osnabrück Fledder: Senior mit SUV nimmt Radfahrer die Vorfahrt

Der Radfahrschutzstreifen nutzte einem Radfahrer (34) nicht viel, als er am Samstagmorgen (3. Dezember) von einem SUV-Fahrer (61) vom...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen