Deutschland & die WeltGabriel will direkte Verhandlungen mit Nordkorea

Gabriel will direkte Verhandlungen mit Nordkorea

-


Foto: Sigmar Gabriel, über dts

Berlin (dts) – In der Auseinandersetzung mit Nordkoreas Diktator Kim Jong-un und seinen Atomwaffen-Tests hat Außenminister Sigmar Gabriel „direkte Verhandlungen“ mit dem Regime gefordert. Es brauche „Visionen und mutige Schritte“ nach dem Vorbild der KSZE in den Zeiten des Kalten Krieges, um Nordkorea „eine andere Sicherheitsgarantie als die Atombombe“ vor Augen zu führen, sagte Gabriel der „Bild“ (Montagausgabe). Kim Jong-un sei „eben nicht irre“, so Gabriel, „er folgt einer kühl überlegten Strategie: Wenn er die Atombombe hat, dann – so denkt er – ist sein Regime gesichert. Weil sich niemand trauen wird, ihn zu bedrohen.“

Gabriel plädierte in „Bild“ dafür, die jüngst verhängten Strafmaßnahmen und deren Wirkung abzuwarten: „Sanktionen brauchen Zeit, bis sie wirken. Das haben wir am Beispiel Iran gesehen“, so der Minister. „Aber richtig ist auch: Wir brauchen für Nordkorea eine andere Sicherheitsgarantie als die Atombombe. Die SPD-Kanzler Brandt und Schmidt haben so etwas in Europa geschaffen: Die Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa. Das geht nur über direkte Verhandlungen auch mit Nordkorea. Dazu müssen drei Mächte gemeinsam an den Tisch: Die USA, China und Russland.“ Auch die Entspannungs- und Abrüstungspolitik Willy Brandts in den 70er-Jahren habe „in der dunkelsten Stunde des Kalten Krieges“ begonnen, nämlich „mit dem Einmarsch des Warschauer Paktes 1968 in Prag“, so Gabriel. „Am Ende hatten Brandt und seine Nachfolger, Schmidt und Kohl, Erfolg und die deutsche Wiedervereinigung kam. Jetzt ist wieder die Zeit für Visionen und mutige Schritte.“

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Aktuelle Liste: Die Blitzer im Landkreis Osnabrück

Tacho (Symbolbild) Auch nach dem ersten Advent stehen die freundlichen Mitarbeiter des Landkreises Osnabrück bereit, um Fotos gegen Führerscheine einzutauschen. An...

Zwischen Pottgraben und Hauptbahnhof: Frau nach Fahrradsturz ausgeraubt

Der oder die Täter, die so taten, als ob sie einer gestürzten Fahrradfahrerin helfen wollten, waren miese Schufte. Die...




DAX startet nach Omikron-Schock Erholungsversuch

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Börse in Frankfurt hat am Montagmorgen zunächst einen...

Corona-Impfquote steigt auf 71,2 Prozent

Foto: Bereitgelegte Impfspritzen, über dts Berlin (dts) - Die Zahl der erstmaligen Corona-Impfungen in Deutschland legt weiter zu. Das...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen