Start Nachrichten Fußgänger in New York überfahren - Polizei sieht keine Hinweise auf Terror

Fußgänger in New York überfahren – Polizei sieht keine Hinweise auf Terror

-




Foto: New York, über dts

New York (dts) – In New York hat am Donnerstag ein Auto mehrere Fußgänger erfasst: Nach Angaben der örtlichen Feuerwehr kam dabei mindestens ein Mensch ums Leben, zwölf weitere seien verletzt worden. Die Hintergründe des Vorfalls am Times Square sind noch unklar, bisher gebe es jedoch keine Hinweise auf einen Terroranschlag, berichtet der Sender CBS unter Berufung auf die Polizei. Eine Person sei festgenommen worden, twitterte das New York City Police Department.


Der Vorfall werde weiter untersucht.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.



 

Lesenswert

FDP-Chef kündigt Klage gegen Solidaritätszuschlag an

Foto: Bundesverfassungsgericht, über dts Berlin (dts) - Nach dem Beschluss für eine Teilabschaffung des Solidaritätszuschlags will die FDP vor dem Bundesverfassungsgericht gegen die Abgabe...

Feuerwehr-Präsident will Vertrauensfrage stellen

Foto: Feuerwehr, über dts Berlin (dts) - Der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), Hartmut Ziebs, will die Vertrauensfrage stellen. "Ich denke, das ist unausweichlich",...

SPD-Fraktionschef: Grüne haben „sozialpolitisches Defizit“

Foto: Rolf Mützenich, über dts Berlin (dts) - Vor dem Beginn des Grünen-Parteitages am Freitag hat SPD-Bundestagsfraktionschef Rolf Mützenich der Partei große Schwächen in...


Contact to Listing Owner

Captcha Code