Deutschland & die WeltFDP will Handelsgipfel als Signal an Trump

FDP will Handelsgipfel als Signal an Trump

-


Foto: Containerschiff, über dts

Berlin (dts) – Der europapolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Georg Link, hat nach den deutsch-chinesischen Regierungsgesprächen einen Handelsgipfel gefordert. „Was die Wirtschaftsbeziehungen angeht, so reicht es nicht mehr, feierlich in bilateralen Treffen den freien Handel zu beschwören“, sagte Link der „Heilbronner Stimme“ (Freitagsausgabe). Das beeindrucke US-Präsident Donald Trump überhaupt nicht.

„Was stattdessen Wirkung zeigen könnte, wäre ein von Deutschland und der EU angestoßener Handels-Gipfel, auf dem sich alle jene miteinander abstimmen, die gegen das von Trump propagierte Recht des Stärkeren eintreten und für Freihandel stehen.“ Ein solcher Handels-Gipfel aller Staaten, die von Trumps protektionistischen Maßnahmen betroffen seien, wäre ein „klares Signal an Trump“, dass er internationale Regeln nicht länger nach Belieben ignorieren könne, so Link. Der FDP-Politiker reagierte mit seinem Vorschlag auf das Treffen von Chinas Staatschef Xi Jinping mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in Peking. Beide hatten sich angesichts der Abschottung der USA unter Trump zu globalem Freihandel bekannt.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Aus der Garage in den Einzelhandel: Tasche51 in der Johannisstraße

2005 baute Christian Wippermann aus Osnabrück seinen Onlinehandel „Tasche51“ auf. Über die Jahre hinweg wurde das Sortiment immer größer:...

Tresor und Bargeld im Auto: Polizei fasst drei Kita-Diebe

Am frühen Mittwochmorgen sind Polizeibeamten bei einer Fahrzeugkontrolle am "Kurt-Schumacher-Damm" drei Diebe ins Netz gegangen. Gegen 04:00 Uhr kontrollierten die Beamten...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen