Deutschland & die Welt FDP fordert Europäischen Sicherheitsrat für Krisenmanagement

FDP fordert Europäischen Sicherheitsrat für Krisenmanagement

-






Foto: Alexander Graf Lambsdorff, über dts

Berlin (dts) – Als Antwort auf die Corona-Pandemie fordert die FDP eine bessere Koordinierung des europäischen Krisenmanagements. Ein Zehn-Punkte-Konzept, das die Bundestagsfraktion am Dienstag beschließen will und über das die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben) vorab berichten, sieht die Schaffung eines Europäischen Sicherheitsrats vor. Das Europäische Zentrum für Krisenkoordinierung müsse aufgewertet und besser finanziert werden, heißt es in dem Papier aus der Feder des stellvertretenden FDP-Fraktionsvorsitzenden Alexander Graf Lambsdorff.

“Ein noch zu schaffender Europäischer Sicherheitsrat” müsse die Berichte des Krisenzentrums regelmäßig vorgelegt bekommen. Wenn die Mitgliedstaaten nationale Maßnahmen ergriffen, müssten sie diese der Europäischen Kommission melden und mit den Partnern in der Union beraten, schreibt der frühere Vizepräsident des Europäischen Parlaments. Auch solche Konsultationen könnten in dem neuen Sicherheitsrat erfolgen. Außerdem fordert die FDP in dem Lambsdorff-Papier eine Öffnung der Binnengrenzen. Die Schließung schädige die Konjunktur in einer Zeit, in der eine Rezession ohnehin unvermeidlich sei. Die Wirkung beim Infektionsschutz werde von unterschiedlichen Gesundheitsbehörden sehr unterschiedlich eingeschätzt. “Sobald es möglich ist, müssen alle derzeit geschlossenen Grenzen in der EU wieder geöffnet werden, denn die schnellstmögliche Wiederherstellung der vier Grundfreiheiten des Binnenmarkts ist das beste Konjunkturprogramm für Europa.” Darüber hinaus verlangt Lambsdorff, die Debatte über eine gemeinsame Schuldenaufnahme – sogenannte Corona-Bonds – zu beenden. “Die Gleichsetzung von Eurobonds mit Solidarität in der EU ist falsch”, schreibt er in dem Konzept. “Diejenigen, die diese Debatte begonnen haben, mussten wissen, dass sie Europa mehr spaltet als eint.” Statt dessen solle der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) – ein Instrument aus der Finanz- und Eurokrise – und die Möglichkeiten der Europäischen Investitionsbank (EIB) genutzt werden.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Fingierte Windparkbeteiligungen: Vermögenswerte von mehr als einer Million Euro sichergestellt – Mittäterin gesteht

In den Ermittlungen gegen eine emsländische Unternehmerfamilie ist den Sicherheitsbehörden ein weiterer Erfolg gelungen. Im Rahmen einer groß angelegte...

Unterrichtsregelung an der Musik- und Kunstschule Osnabrück

Seit Montag, den 25. Mai 2020, kann an der städtischen Musik- und Kunstschule auch wieder Präsenzunterricht für Blasinstrumente und...

Entsorger fordern eine Mindesteinsatzquote für recycelte Rohstoffe

Foto: Müll, über dts Berlin (dts) - Vor dem am Dienstag stattfindenden Koalitionsausschuss fordert die Entsorgungsbranche von der Regierungskoalition...

Gentechnik: Lebensmittelhandel drängt EU zu mehr Klarheit

Foto: Tomaten an einem Gemüsestand, über dts Berlin (dts) - Deutschlands Lebensmittelhändler wollen Druck auf die EU-Kommission ausüben, damit...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code