Bremer Brücke "Ein Zeichen der Solidarität": VfL Osnabrück bedankt sich bei...

“Ein Zeichen der Solidarität”: VfL Osnabrück bedankt sich bei seinen Fans für Unterstützung

-

Vier Heimspiele der Spielzeit 2019/20 musste der VfL Osnabrück aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie ohne seine Fans an der Bremer Brücke austragen. Auch wenn der Klassenerhalt gelang – die Lila-Weißen haben ihre Anhänger vermisst und die vielen Dauerkarteninhaber ihre Bremer Brücke und den Support für die Mannschaft in einer wichtigen Saisonphase.

Neben den emotionalen Faktoren hatten die sogenannten „Geisterspiele“ aber auch wirtschaftliche Folgen für den VfL Osnabrück. Jeder Besitzer einer Dauerkarte hatte ein entsprechendes Recht auf anteilige Rückerstattung für die Partien an der Bremer Brücke, die er aufgrund der Auflagen nicht besuchen konnte. Die Lila-Weißen haben drei Optionen angeboten: Die Auszahlung des anteiligen Betrags des Dauerkartenpreises, den Verzicht zu Gunsten des VfL und den Verzicht zu Gunsten des VfL inklusive 10 Prozent des jeweiligen Rückzahlungsbetrags für den Solidaritätsfond, den der VfL eigens für Fußballvereine aus der Region ins Leben gerufen hat.

Nur 28 Prozent wählten Erstattung

Nur 27,56 Prozent der rund 7.000 Inhaber einer Jahreskarte haben von ihrem Rückerstattungsanspruch Gebrauch gemacht und sich den Betrag auszahlen lassen. Dieses fantastische Signal seiner treuen Fans hilft dem VfL Osnabrück dabei, den wirtschaftlichen Schaden im Ergebnis der Saison 2019/20 abzumildern. Auch bezogen auf die aufgelegte Rückrundendauerkarte kann sich das Ergebnis sehen lassen: 31,57 Prozent der rund 600 Besitzer haben sich für eine Auszahlung entschieden. Für die großartige Bereitschaft könne sich der VfL Osnabrück nur in aller Form bedanken. Als kleine Geste erhalten deshalb alle Dauerkarteinhaber des letzten Jahres einen Gutschein für den Fanshop, der für den Kauf von Fanartikeln eingesetzt werden kann. Dieser Gutschein, der entweder per E-Mail oder postalisch zugesandt wird, soll ein kleines Dankeschön für alle Unterstützer darstellen.

Partner und Sponsoren liefern großen Solidaritätsbeweis

Auch den Werbe- und Hospitalityleistungen konnte der VfL Osnabrück in der abgelaufenen Spielzeit durch die „Geisterspiele“ nicht mehr vollumfänglich nachkommen. In Bezug darauf haben fast alle Partner und Sponsoren einer Ersatzleistung als Kompensation zugestimmt – Beispiele sind hier die Präsenz auf der zusätzlich aufgebauten LED-Bande auf der GiroLive-Nordtribüne und die Verschiebung von Werbeformen auf die digitalen Medienkanäle des Klubs. Ganze 93 Prozent des infrage stehenden Gesamtbetrags verbleiben aufgrund der Kompensation oder des Verzichts der Partner beim VfL – ein Zeichen der Solidarität der Partner und Sponsoren, das bundesweit seines gleichen sucht.

Der VfL bedankt sich für Unterstützung

Völlig unabhängig davon, ob sich ein Dauerkartenbesitzer oder Partner für einen Verzicht oder die Rückerstattung entschlossen hat: Der VfL Osnabrück bedankt sich bei allen herzlich für die vielseitige Unterstützung und Treue in der abgelaufenen Saison und ist sich völlig im Klaren darüber, dass die Auswirkungen der Corona-Pandemie nicht nur für den Klub, sondern auch für jede Privatperson und jedes Unternehmen eine echte Herausforderung war und ist.

Ein Foto der Aufstiegsfeier des VfL Osnabrück aus dem Jahr 2019. / Foto S. Kistenmacher

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Neumarkt, was nun? UFO-Fraktion schlägt Maßnahmen vor

Der Neumarkt verfällt seit Jahren und gilt inzwischen als Schandfleck Osnabrücks. Um endlich wieder ein ansehnliches Stadtzentrum zu bekommen, schlägt...

Wegen Corona: Enschede bittet die Osnabrücker am 3. Oktober Zuhause zu bleiben

Viele Osnabrücker besuchen am Tag der Deutschen Einheit die benachbarten Niederlande. Doch dieser 3. Oktober ist anders: Die Stadt...

Ab sofort: Niedersachsen verbannt “Reichs-” und “Reichskriegsflagge” aus der Öffentlichkeit

Neuer Erlass des Innenministeriums: Polizei und Verwaltungsbehörden können das Schwenken von Reichs- und Reichskriegsflaggen in der Öffentlichkeit unterbinden Innenminister Boris...

CL-Auslosung: Dortmund trifft auf Zenit, Lazio und Brügge

Genf (dts) - In der Gruppenphase der UEFA-Champions-League spielt Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund gegen Zenit St. Petersburg, Lazio Rom und...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen