Deutschland & die WeltBericht: BMW-Händler lehnen Vertragsverlängerung ab

Bericht: BMW-Händler lehnen Vertragsverlängerung ab

-


Foto: BMW-Logo, über dts

München (dts) – Der Konflikt zwischen BMW und den Vertragshändlern spitzt sich weiter zu. BMW hatte die Händler aufgefordert, die neuen Händlerverträge bis zum 26. September zu unterschreiben. „Das wird nicht passieren“, heißt es laut eines Berichts der „Rheinischen Post“ jedoch in Händlerkreisen.

Die Betriebe werden das Ultimatum verstreichen lassen, schreibt die Zeitung. BMW gibt sich in dem Konflikt unnachgiebig. In einem Schreiben an die Händler, über das die „Rheinische Post“ berichtet, heißt es: „Sollten Sie entgegen unserer Annahme kein Interesse mehr an der Fortführung Ihres Händlervertrags haben, besteht die Möglichkeit, mit uns als autorisierte Vertragswerkstatt zusammenzuarbeiten.“ An den Vertragsentwürfen, heißt es laut Zeitung weiter, werde man keine Anpassungen mehr vornehmen. Weil die Verträge am 30. September auslaufen, könnten Händler ab Montag keine Fahrzeuge oder Ersatzteile mehr bei BMW ordern. Auch Finanzierungen über die BMW-Bank können dann nicht mehr von den deutschlandweit rund 550 Vertragshändlern angeboten werden. Über die Vertragshändler setzt BMW laut Händlerangaben zwei Drittel seiner Fahrzeuge in Deutschland ab.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Ab kommendem Montag gibt’s das Neun-Euro-Ticket in Osnabrück

Busse am Hauptbahnhof / Foto: Verkehrsgemeinschaft Osnabrück Am kommenden Montag (23. Mai) startet die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) den Verkauf des...

„Spitzenreiterin“ rast mit 95 km/h über den Wall: Polizei führte Schwerpunktkontrolle in Stadt und Landkreis Osnabrück durch

Wall in Osnabrück (Symbolbild) Am Donnerstagabend (19. Mai), in der Zeit von 17:00 Uhr bis 01:00 Uhr, führte die Polizeiinspektion...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen