Bremer Brücke Benjamin Schmedes wird Geschäftsführer Sport des VfL Osnabrück

Benjamin Schmedes wird Geschäftsführer Sport des VfL Osnabrück

-

Ab dem 1. Januar 2021 ist Benjamin Schmedes neuer Geschäftsführer Sport beim VfL Osnabrück. Der ursprüngliche Vertrag des 35-Jährigen als Sportdirektor lief bis zum 30. Juni 2020, der neue Kontrakt als Geschäftsführer ist bis zum 30. Juni 2023 datiert.

Im Dezember 2017 wechselte Benjamin Schmedes als Chefscout des Hamburger SV zum VfL Osnabrück und übernahm als Sportdirektor. Im ersten halben Jahr konnte der drohende Abstieg in die Regionalliga verhindert werden. In der Folgesaison 2018/19 stieg er mit dem Team in die 2. Bundesliga auf, wo in der abgelaufenen Spielzeit der Klassenerhalt gelang. Die sportliche Entwicklung in den vergangenen drei Jahren seiner Amtszeit war in der Form nicht zu erwarten und temporeich. Daran möchte Benjamin Schmedes anknüpfen – in einer Position, die es in der Form beim VfL Osnabrück bisher so nicht gab: als Geschäftsführer Sport.

Noch mehr Möglichkeiten, den VfL zu gestalten

Manfred Hülsmann, Vereinspräsident des VfL Osnabrück, sagt: „Benjamin Schmedes hat den VfL Osnabrück in seiner Funktion als Sportdirektor in einer sportlich bedrohlichen Lage übernommen und in den zurückliegenden drei Jahren unheimlich viel für und in unserem Klub bewegt. Hervorzuheben ist natürlich der sensationelle Aufstieg in die 2. Bundesliga und der letztjährige Klassenerhalt, aber gleichzeitig auch die zahlreichen Maßnahmen im gesamten Lizenz- und Nachwuchsbereich. Der gesamte Beirat des VfL Osnabrück ist sehr froh, dass sich Benjamin Schmedes für eine vorzeitige Verlängerung seines auslaufenden Vertrages beim VfL entschieden hat. Als Geschäftsführer Sport hat er zukünftig noch ausgeprägtere Möglichkeiten, die weitere Zukunft des VfL zu gestalten. Darauf freuen wir uns sehr.“

Vertrauen in Schmedes

Olaf Becker, Vorsitzender des Aufsichtsrates, ergänzt: „Innerhalb der Gremien haben wir uns schnell und bereits vor längerer Zeit darauf verständigt, Benjamin Schmedes unbedingt weiterhin an den VfL Osnabrück binden und ihn zum Geschäftsführer machen zu wollen. Hinter uns liegen durchaus intensive Gespräche, die zu jedem Zeitpunkt offen, von gegenseitigem Vertrauen geprägt und zielführend waren. Es war wichtig und richtig, sich diese Zeit zu nehmen. Nun können wir Vollzug melden und uns auf die weiteren vor uns liegenden Herausforderungen kümmern. Dabei genießt Benjamin Schmedes unser uneingeschränktes Vertrauen.“

Nicht verwalten, sondern gestalten

„Ich möchte mich beim Beirat und allen weiteren Gremien für das in mich gesetzte Vertrauen und die damit verbundene Wertschätzung meiner bisherigen Arbeit bedanken. Meine Entscheidung habe ich grundsätzlich an ein klares Bekenntnis zur weiteren Entwicklung des VfL Osnabrück geknüpft – in den Bereichen Infrastruktur, Wirtschaft und Organisationsstruktur. Ich möchte nicht verwalten, sondern gestalten. Darin sind wir uns einig, deshalb freue ich mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit und darauf, den VfL gemeinsam mit meinem Team auf die Zukunft auszurichten. Vor uns liegen große Herausforderungen und ambitionierte Ziele“, erklärt Benjamin Schmedes, der mit seiner Familie vor den Toren Osnabrücks heimisch geworden ist.

Weitere personelle Veränderungen geplant

Ab dem 1. Januar ist Benjamin Schmedes Geschäftsführer Sport beim VfL Osnabrück. Bisher agierten die Lila-Weißen lediglich mit einem Geschäftsführer für den wirtschaftlichen Bereich. Diesen verantwortet bis zum 31. Dezember Jürgen Wehlend, der den VfL in Richtung Dynamo Dresden und damit seine Heimat verlassen wird. In Bezug auf die zukünftige strukturelle und personelle Ausrichtung befinden sich die Lila-Weißen auf der Zielgeraden. Manfred Hülsmann dazu: „Wir sind sehr optimistisch, dass wir kurzfristig weitere personelle Veränderungen beim VfL Osnabrück verkünden können. Dann haben wir die Weichen gestellt für eine Struktur, die als Basis für unser gemeinsames Ziel dienen soll: ein etablierter Zweitligist zu sein.“

Benjamin Schmedes (Geschäftsführer Sport, VfL Osnabrück). / Foto: Dieter Reinhard.


[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

14 Millionen verzockt: Was sich die Stadt Osnabrück jetzt alles nicht mehr leisten kann

14 Millionen Euro aus dem Gebühren- und Steueraufkommen der Stadt Osnabrück sind auf den Konten einer dubiosen Bank, die...

Kein Corona-Todesfall in der Region Osnabrück seit Freitag

Nachdem am Freitag mit +/-0 in der Stadt Osnabrück und +19 im Landkreis die Zahl der aktuellen Corona-Infektionen stagnierte,...

Tui erwartet nur wenige Reiseeinschränkungen im Sommer

Foto: Tui-Flugzeug, über dts Hannover (dts) - Tui-Deutschlandchef Marek Andryszak erwartet im Sommer nur noch wenige Einschränkungen für Reisende....

Flughafenverband fürchtet Schließung von Regionalflughäfen

Foto: Ein Pärchen wartet am Flughafen, über dts Berlin (dts) - Angesichts der Diskussion um die Sinnhaftigkeit kleiner Airports...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen