Deutschland & die Welt Bartsch wirft Union "unwürdiges Theater" vor

Bartsch wirft Union „unwürdiges Theater“ vor

-


Foto: Dietmar Bartsch, über dts

Berlin (dts) – Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hat CDU und CSU aufgefordert, ihre Auseinandersetzung um Personalfragen einzustellen. „Das unwürdige Theater `Personalpolitik der Union` muss enden“, sagte Bartsch dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

Die Pandemie-Politik dürfe nicht länger „Spielball der Machtpolitik von CDU und CSU“ sein, fügte er hinzu. Die Union sei „überreif“ für die Opposition. „Wer auch immer kandidiert, wird Oppositionsführer werden oder Ministerpräsident bleiben“, so Bartsch. Sowohl CDU-Chef Armin Laschet als auch CSU-Chef Markus Söder hatten am Sonntag Interesse an der Kanzlerkandidatur der Union angemeldet.

Eine Einigung soll innerhalb der nächsten Tage erfolgen.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Naturschutz bei jungen Menschen hoch in Kurs — NAJU Niedersachsen verzeichnet Boom an Gruppen und Mitgliedern

Das Thema Naturschutz scheint bei jungen Menschen hoch im Kurs zu stehen. Die Naturschutzjugend NAJU Niedersachsen verzeichnet einen Boom...

Brückenbeben: Nun verabschiedet sich auch Sebastian Kerk vom VfL Osnabrück

Nun auch Sebastian Kerk: Mit dem Absturz in die Drittklassigkeit verlassen jetzt die Söldner die Hasestadt. Neben Etienne Amenyido macht sich...




FDP bemängelt Hightech-Strategie der Bundesregierung

Foto: Computer-Nutzer, über dts Berlin (dts) - Die FDP hat die Hightech-Strategie der Bundesregierung kritisiert. "Die Hightech-Strategie der Bundesregierung...

Bund sieht nur wenige Unternehmen von Überschuldung bedroht

Foto: Geschlossenes Restaurant, über dts Berlin (dts) - Die Bundesregierung sieht eine geringe Gefahr der Überschuldung von Unternehmen infolge...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen