Hauseigentümer, die schon früh an die Zukunft gedacht und besonders energieeffizient gebaut oder saniert haben, können sich ab sofort um die Auszeichnung Grüne Hausnummer bewerben. Die Verleihung der ersten Auszeichnungen durch die Klimaschutz und Energieagentur Niedersachsen und dem Landkreis Osnabrück erfolgt im Herbst 2019 im Kreishaus.

Unter allen Teilnehmenden wird außerdem ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro verlost, das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt zur Verfügung gestellt wird. Bewerbungsschluss ist der 6. September.

Hauseigentümer müssen aktiv werden

In privaten Haushalten werden rund 85 Prozent des Energiebedarfs für Heizung und Warmwasser benötigt. Die Bundesregierung hat als Ziel formuliert, bis 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Dazu ist es unverzichtbar, dass Hauseigentümer aktiv werden und ihr Haus auf den neuesten energetischen Stand bringen. Im Landkreis Osnabrück haben schon viele vorbildlich saniert oder gebaut, es gibt aber auch noch viel zu tun. „Mit der Auszeichnung Grüne Hausnummer wollen wir die guten Beispiele für energieeffizientes Bauen und Sanieren, die es im Landkreis gibt, würdigen und für die Öffentlichkeit sichtbar machen“, sagt Landrat Michael Lübbersmann.

Gutes Beispiel sein

„Gute Beispiele regen zum Nachahmen an. Sie machen Lust darauf, das eigene Heim zu modernisieren und fit für die Zukunft zu machen. Denn das Engagement jeder und jedes Einzelnen ist ausschlaggebend, um unsere Klimaschutzziele zu erreichen. Machen Sie mit und zeigen Sie sich mit der Grünen Hausnummer als energie- und klimaschutzbewusste Hauseigentümer“, ruft Lothar Nolte, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen zum Mitmachen auf.

Bewerbungsschluss im September

Die Grüne Hausnummer ist eine Auszeichnung der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Sie zeichnet in Kooperation mit regionalen Partnern vorbildlich sanierte oder gebaute Wohngebäude aus. Eigentümerinnen und Eigentümer im Landkreis Osnabrück, die ihren Neubau mindestens als Effizienzhaus 55 fertiggestellt haben oder ihren Altbau besonders energieeffizient saniert haben, können sich mit der Grünen Hausnummer auszeichnen lassen. Die erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerber bekommen eine individuelle Grüne Hausnummer zum Anbringen an ihrem Haus und eine Urkunde.

Der Bewerbungsbogen kann unter www.landkreis-osnabrueck.de/gruene-hausnummer oder www.klimaschutz-niedersachsen.de/gruenehausnummer heruntergeladen werden. Ansprechpartnerin beim Landkreis Osnabrück ist Gertrud Heitgerken. Telefon: 0541/501-3058.

Foto: Auch Altbauten können energieeffizient saniert werden. Dafür werben (von links) Gertrud Heitgerken (Klimainitiative), Kreisrat Winfried Wilkens, Landrat Michael Lübbersmann, Referatsleiter Michael Fedler und Silviya Staneva (Klimainitiative). Erfolgreiche Bewerbungen werden mit der Grünen Hausnummer ausgezeichnet.