Osnabrück Arbeitslosengeld bei unangemeldeter Beschäftigung: Osnabrücker Zöllner decken Leistungsbetrug auf

Arbeitslosengeld bei unangemeldeter Beschäftigung: Osnabrücker Zöllner decken Leistungsbetrug auf

-

Vierzig Tagessätze zu je 30 Euro, insgesamt 1.200 Euro Geldstrafe: So lautet das Urteil des Amtsgerichts Dinslaken für einen Leistungsbezieher auf Basis von Ermittlungen des Hauptzollamts Osnabrück.

Der inzwischen rechtskräftig Verurteilte aus Osnabrück bezog Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch. Im Mai 2019 ging der Mann einer geringfügigen Beschäftigung nach, die er der Agentur für Arbeit nicht mitgeteilt hatte. So konnte er rund 465 Euro Arbeitslosengeld I zu Unrecht kassieren.

Leistungsträger kam Empfänger auf die Schliche

Mithilfe einer automatisierten Prüfung kam der Leistungsträger (Agentur für Arbeit) dem Angeklagten auf die Schliche. EDV – unterstützt werden regelmäßig die von den Arbeitgebern gemeldeten Personaldaten mit den Arbeitslosendaten verglichen. Da der Mann zeitgleich Arbeitslosengeld I und ein Gehalt von einem Arbeitgeber bezog, nahm das Hauptzollamt Osnabrück die Ermittlungen auf, die schließlich zur Anklageerhebung wegen Betruges durch die Staatsanwaltschaft führte. Der Leistungsempfänger hätte den Leistungsträger sofort benachrichtigen müssen, als er die berufliche Tätigkeit aufnahm. Das hatte er trotz entsprechender Hinweise nicht getan. “Neben der Geldstrafe muss der Verurteilte die zu viel erhaltenen Beträge selbstverständlich an die Agentur für Arbeit zurückzahlen”, so Christian Heyer, Pressesprecher des Hauptzollamts Osnabrück.


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

“Novemberhilfe” kann beantragt werden — IHK-Hotline freigeschaltet

Ab sofort können Unternehmen, Soloselbstständige, freiberuflich Tätige, Vereine und Einrichtungen ihre Anträge für die außerordentliche Wirtschaftshilfe („Novemberhilfe“) stellen. Diese Hilfen...

Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt — Neuer Wohnraum auf der Fläche des alten Parkhotels

Das Parkhotel wird zum Ende des Jahres schließen. Wo bisher Hotelgäste und Besucher naturnah gegessen und übernachtet haben, soll...

Bundes-Grüne ermahnen CDU im Magdeburger Rundfunkbeitrag-Streit

Foto: Landtag von Sachsen-Anhalt, über dts Berlin/Magdeburg (dts) - Im Streit über die Zustimmung des Landtags von Sachsen-Anhalt zur...

Corona-Pandemie macht Auto als Verkehrsmittel beliebter

Foto: Joliot-Curie-Platz in Halle, über dts München (dts) - Die Corona-Pandemie macht das Auto als Verkehrsmittel beliebter. Darauf deuten...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion