Deutschland & die WeltWagenknecht verwirft #fairLand als Titel für Sammlungsbewegung

Wagenknecht verwirft #fairLand als Titel für Sammlungsbewegung

-


Foto: Sahra Wagenknecht, über dts

Berlin (dts) – Die Vorsitzende der Linksfraktion, Sahra Wagenknecht, hat sich gegen den Namen „#fairLand“ für eine linke Sammlungsbewegung ausgesprochen. „`#fairLand` war nur eine von vielen Ideen für einen Namen und nicht mein Favorit“, sagte Wagenknecht dem „Spiegel“. In der vergangenen Woche war ein Papier mit dieser Formulierung zu der von Wagenknecht geplanten Bewegung an die Öffentlichkeit gelangt.

„Die Sammlungsbewegung wird anders heißen“, sagte die Linksfraktionschefin. Bei dem Papier habe es sich lediglich um einen vorläufigen Entwurf gehandelt. Auch die viel kritisierten Positionen zu „Tradition und Identität“ seien schon anders formuliert gewesen, als der alte Text durchgestochen wurde, sagte die Linken-Politikerin. Die Sammlungsbewegung soll im September an den Start gehen – auch als digitales Netzwerk.



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Osnabrück erhält 3,33 Millionen Euro vom Land für die Stadtentwicklung

Auch der Ledenhof soll von dem Geld profitieren. SPD-Bauminister Olaf Lies hat am Dienstag (16. August) das Städtebau-Förderungsprogramm 2022 präsentiert....

Dreifachmama Irina Chaaban erfüllt sich ihren Traum vom eigenen Friseursalon am Nikolaiort

In rund zwei Wochen will Irina Chaaban hier den ersten Kunden die Haare schneiden. / Foto: Schulte Schon während ihres...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen