Deutschland & die WeltVerkehrsminister sperrt sich gegen strengere Regulierung

Verkehrsminister sperrt sich gegen strengere Regulierung

-


Foto: Luft-Messstation, über dts

Berlin (dts) – Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) meldet massiven Widerstand gegen den Vorschlag von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) an, den CO2-Ausstoß bei Pkw und leichten Nutzfahrzeugen um 50 Prozent bis zum Jahr 2030 im Vergleich zu 2021 zu reduzieren: „Wir brauchen keine willkürlichen politisch-ideologischen Grenzwerte nach dem Muster Pi mal Daumen, sondern realistische, technisch machbare Grenzwerte“, sagte Scheuer dem „Spiegel“. „Die Vernichtung einer europäischen Leitindustrie mache ich nicht mit.“ Schulze hatte vergangene Woche einen Entwurf für eine Stellungnahme zu Plänen der Europäischen Union vorgelegt, die den CO2-Ausstoß von Autos bis zum Jahr 2030 regeln soll.

Die Bundesregierung muss sich bis kommende Woche auf eine gemeinsame Haltung verständigen, mit der sie in der EU auftreten will.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Die nächsten Impfaktionen des mobilen Impfteams in Osnabrück

Corona-Impfung (Symbolbild) Das mobile Impfteam führt in der kommende Woche folgende Impfaktionen durch: Sonntag, 17. Oktober, 10 bis 16 Uhr: Evakuierungszentrum...

AfD erstmals im Stadtrat vertreten – Was erwartet Osnabrück?

Die Alternative für Deutschland (AfD) ist in Osnabrück schwach wie kaum woanders in ganz Deutschland – und wird dennoch...




Energie-Gewerkschaft will Winterhilfe für Millionen Haushalte

Foto: Eiszapfen an einer Regenrinne, über dts Berlin (dts) - Wegen gestiegener Energiepreise fordert der Chef der Gewerkschaft IG...

FDP-Generalsekretär weist Kritik an Finanzierungsplänen zurück

Foto: Nach den Sondierungen von SPD, Grünen und FDP am 07.10.2021, über dts Berlin (dts) - FDP-Generalsekretär Volker Wissing...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen