US-Börsen uneinheitlich – Boeing mit kräftigem Kurseinbruch





Foto: Wallstreet, über dts

New York (dts) – Die US-Börsen haben sich am Dienstag uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.554,66 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,38 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.790 Punkten im Plus gewesen (+0,19 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 7.195 Punkten (+0,43 Prozent).



Am Ende der Dow-Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Anteilsscheine von Boeing mit einem kräftigen Kurseinbruch von über sechs Prozent im Minus. Grund dafür ist der steigende Druck auf den US-Flugzeughersteller, nachdem am Sonntag zum zweiten Mal innerhalb von sechs Monaten eine Boeing 737 Max 8 verunglückte. In Äthiopien starben bei dem Flugzeugabsturz 157 Menschen. Seitdem gibt es erhebliche Zweifel an der Sicherheit des Maschinentyps. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagabend stärker. Ein Euro kostete 1,1295 US-Dollar (+0,28 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Abend wurden für eine Feinunze 1.301,62 US-Dollar gezahlt (+0,67 Prozent). Das entspricht einem Preis von 37,05 Euro pro Gramm.