Deutschland & die Welt Umfrage: Mehrheit wirft Politik Unterschätzung von Terrorgefahr vor

Umfrage: Mehrheit wirft Politik Unterschätzung von Terrorgefahr vor

-





Foto: Polizeieinsatz 09.10.2019 in Halle (Saale), über dts

Berlin (dts) – Eine Mehrheit der Bundesbürger (65 Prozent) ist der Meinung, dass Politik und Sicherheitsbehörden die Gefahr des rechtsextremen Terrors in den letzten Jahren unterschätzt haben. Das geht aus dem sogenannten “Meinungstrend” des Instituts INSA im Auftrag der “Bild” hervor. 17 Prozent halten dies demnach für nicht zutreffend und elf Prozent wissen nicht, wie sie dies einschätzen sollen.

In Halle (Saale) hatte am vergangenen Mittwoch ein schwer bewaffneter Mann erfolglos versucht, in eine mit mehr als 50 Gläubigen besetzte Synagoge einzudringen. Er erschoss auf der Straße eine 40 Jahre alte Frau und kurz darauf einen 20-Jährigen. Der 27-jährige Stephan B. hatte die Tat im Anschluss gestanden und antisemitische und rechtsextreme Motiven angegeben. Für den “Meinungstrend” wurden vom 11. bis zum 14. Oktober insgesamt 2.052 Bürger befragt. Die These, die abgefragt wurde lautete: “Politik und Sicherheitsbehörden haben die Gefahr des rechtsextremen Terrors in den letzten Jahren unterschätzt.” (Stimme zu/ Stimme nicht zu/ Weiß nicht/ keine Angaben).


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Sonderkontrolle “Autoposer” der Osnabrücker Polizei

Archivbild einer früheren Kontrolle an der Pagenstecherstraße In der Nacht zu Sonntag führte die Polizei eine Sonderkontrolle mit dem Hauptaugenmerk...

Aufrüstung von Kassen – Osnabrücker Handwerkskammer begrüßt Fristverlängerung beim „Brötchenbon“

Die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim begrüßt die stillschweigende Fristverlängerung beim „Brötchenbon“: Belastungen der Betriebe werden im Zuge der Corona-Krise ausgesetzt....

BUND kritisiert Energiepolitik der NRW-Landesregierung

Foto: Landtag von Nordrhein-Westfalen, über dts Düsseldorf (dts) - Trotz der massiven CO2-Einsparungen hat der BUND in Nordrhein-Westfalen die...

Zahl der Verkehrstoten auf Tiefststand

Foto: Unfallkreuz an Straßenrand, über dts Wiesbaden (dts) - Im Jahr 2019 sind in Deutschland 3.046 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code