Deutschland & die Welt SPD-Generalsekretär will Facebook weitgehend regulieren

SPD-Generalsekretär will Facebook weitgehend regulieren

-


Foto: Facebook-Zentrale, über dts

Berlin (dts) – SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil will Facebook als Folge des Datenskandals weitgehend regulieren. „Facebook predigt Offenheit und Transparenz, setzt dieses Prinzip aber selbst nicht um“, sagte Klingbeil dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben). „Mächtige Plattformen wie Facebook müssen über die europäische Datenschutzgrundverordnung hinaus reguliert werden.“

Wer so mit Daten umgehe wie Facebook, der müsse damit rechnen, dass Politik einschreitet. „Das Primat der Politik gilt auch in der Digitalwirtschaft“, sagte der Digitalfachmann. Die Bundesregierung werde „zügig eine Datenethikkommission einsetzen“, kündigte Klingbeil an. „Zudem müssen Konzerne mit einer solchen Marktmacht gezwungen werden, die Kriterien für Algorithmen offenzulegen und diese dann auch durch eine Art Digital-TÜV überprüfen lassen.“



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Starke Logistikpartnerschaft für Osnabrück: Betreiberkonsortium für Containerterminal gegründet

Das Betreiberkonsortium für das neue Containerterminal am Osnabrücker Hafen, das die beiden Stadtwerke Osnabrück und Dortmund derzeit bauen, hat...

VAUND Erlebnis-Shop eröffnet in L&T in Osnabrück

“Testen, erleben und ausprobieren” – unter diesem Motto eröffnet ein Erlebnis-Store von VAUND in Osnabrück. Auf 130 Quadratmetern Shop-in-Shop-Fläche...




Oberster Verwaltungsrichter: Tesla wird nicht schlecht behandelt

Foto: Standort von neuer Tesla-Fabrik in Brandenburg, über dts Leipzig (dts) - Der Präsident des Bundesverwaltungsgerichts, Klaus Rennert, hält...

Ethikratsmitglied sieht Aufhebung der Impfpriorisierung kritisch

Foto: Warteschlange vor Impfzentrum, über dts Berlin (dts) - Ethikratsmitglied Andreas Lob-Hüdepohl hat die Aufhebung der Impfpriorisierung in mehreren...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen