Start Nachrichten Neuer Rekordwert bei Exporten - Bilanzüberschuss sinkt

Neuer Rekordwert bei Exporten – Bilanzüberschuss sinkt

-




Foto: Container, über dts

Wiesbaden (dts) – Die Exporte aus Deutschland haben im letzten Jahr einen neuen Rekordwert erreicht, der Exportüberschuss ist aber zurückgegangen. Konkret wurden im Jahr 2018 von Deutschland Waren im Wert von 1.317,9 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 1.090,0 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse am Freitag mitteilte, waren damit die deutschen Exporte im Jahr 2018 um 3,0 Prozent höher als im Jahr 2017, die Importe stiegen um 5,7 Prozent.

Die Exporte und Importe übertrafen im Jahr 2018 die bisherigen Höchstwerte vom Jahr 2017. Damals waren Waren im Wert von 1.279,0 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 1.031,0 Milliarden Euro importiert worden. Die Außenhandelsbilanz schloss im Jahr 2018 mit einem Überschuss von 227,8 Milliarden Euro ab. Im Jahr 2017 hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz noch 247,9 Milliarden Euro betragen. Unter Berücksichtigung der Salden für Warenhandel einschließlich Ergänzungen zum Außenhandel (+242,0 Milliarden Euro), Dienstleistungen (-16,7 Milliarden Euro), Primäreinkommen (+71,1 Milliarden Euro) und Sekundäreinkommen (-47,3 Milliarden Euro) schloss – nach vorläufigen Berechnungen der Deutschen Bundesbank – die Leistungsbilanz im Jahr 2018 mit einem Überschuss von 249,1 Milliarden Euro ab. Im Jahr 2017 hatte die deutsche Leistungsbilanz einen Aktivsaldo von 261,2 Milliarden Euro ausgewiesen. In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) wurden im Jahr 2018 Waren im Wert von 778,7 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 623,0 Milliarden Euro von dort importiert. Gegenüber dem Jahr 2017 stiegen die Exporte in die EU-Länder um 3,8 Prozent und die Importe aus diesen Ländern um 6,3 Prozent. In die Länder der Eurozone wurden im Jahr 2018 Waren im Wert von 492,0 Milliarden Euro (+4,5 Prozent) geliefert und Waren im Wert von 405,0 Milliarden Euro (+6,9 Prozent) aus diesen Ländern bezogen. In die EU-Länder, die nicht der Eurozone angehören, wurden im Jahr 2018 Waren im Wert von 286,7 Milliarden Euro (+2,8 Prozent) exportiert und Waren im Wert von 218,1 Milliarden Euro (+5,2 Prozent) von dort importiert. In die Länder außerhalb der Europäischen Union (Drittländer) wurden im Jahr 2018 Waren im Wert von 539,2 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 467,0 Milliarden Euro aus diesen Ländern importiert. Gegenüber dem Jahr 2017 nahmen die Exporte in die Drittländer um 1,9 Prozent zu, die Importe von dort stiegen um 5,0 Prozent. Im Monat Dezember 2018 wurden von Deutschland Waren im Wert von 96,1 Milliarden Euro (-4,5 Prozent gegenüber Dezember 2017) exportiert und Waren im Wert von 82,1 Milliarden Euro (nahezu unverändert zum Vorjahresmonat) importiert.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

Lesenswert

Meuthen kritisiert Beobachtung der IB durch Verfassungsschutz

Foto: Farbschmiererei an Haus der "Identitären Bewegung" in Halle, über dts Berlin (dts) - AfD-Chef Jörg Meuthen hat den Verfassungsschutz dafür kritisiert, dass er...

Meuthen sagt Koalitionen von Union und AfD voraus

Foto: Jörg Meuthen, über dts Berlin (dts) - Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen rechnet fest mit Koalitionen von Union und AfD. "Ich bin sicher: Mit...

Berlin prüft härtere Strafen für sexuellen Missbrauch von Kindern

Foto: Kinder vor einem unsanierten Haus in Berlin-Neukölln, über dts Berlin (dts) - Die Bundesregierung erwägt nach dem massenhaften sexuellen Kindesmissbrauch auf einem Campingplatz...

Contact to Listing Owner

Captcha Code