Deutschland & die Welt Meuthen hält Verfassungsschutzdiskussion für schlichtweg absurd

Meuthen hält Verfassungsschutzdiskussion für schlichtweg absurd

-




Foto: Jörg Meuthen, über dts

Berlin (dts) – AfD-Chef Jörg Meuthen hält eine mögliche Beobachtung seiner Partei durch den Verfassungsschutz für unangebracht. Die Verfassungsschutzdiskussion sei “schlichtweg absurd”, sagte Meuthen im Deutschlandfunk. “Wir sind eine Partei, die strikter als alle anderen Parteien auf Wahrung der Rechtsstaatlichkeit pochen.”

Gerade in den Bereichen der Migrationspolitik und der Europolitik poche die AfD auf Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung des Grundgesetzes. In den Themengebieten habe es zuletzt Verletzungen der geltenden Rechtslage gegeben. “Wir stehen dezidiert und entschlossen für Rechtsstaatlichkeit”, sagte Meuthen. Eine solche Partei unter Verfassungsschutzbeobachtung stellen zu wollen, finde er “einigermaßen grotesk”.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Zahl der Corona-Neuinfektionen zieht in Stadt und Landkreis Osnabrück wieder an

Für eine Entwarnung ist es eindeutig zu früh, wie die Zahlen der in der Region Osnabrück festgestellten Neuinfektionen am...

Morgen-Kommentar: Hört auf zu nörgeln!

Noch mindestens drei Wochen werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus nicht gelockert, für mich war das an diesem...

Politologe: Ausgangssperren in Frankreich zehren an Nerven

Foto: Hausfassade in Südfrankreich, über dts Ludwigsburg (dts) - Der Politologe Henrik Uterwedde vom Deutsch-Französischen Institut in Ludwigsburg sieht...

Altmaier will “umfassendes Fitnessprogramm” für die Wirtschaft

Foto: Peter Altmaier, über dts Berlin (dts) - Während des Corona-Shutdowns arbeitet Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) an umfassenden Plänen...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code