Deutschland & die Welt Merkel und Erdogan wollen Zusammenarbeit bei Terror-Bekämpfung intensivieren

Merkel und Erdogan wollen Zusammenarbeit bei Terror-Bekämpfung intensivieren

-


Foto: Recep Tayyip Erdogan und Angela Merkel am 04.02.2014, über dts

Berlin/Ankara (dts) – Nach dem Doppelanschlag am Samstagabend in Istanbul, bei dem mindestens 38 Menschen ums Leben gekommen sind, haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan vereinbart, die Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des Terrorismus zu intensivieren. Das teilte die stellvertretende Sprecherin der Bundesregierung, Ulrike Demmer, nach einem Telefonat von Merkel mit Erdogan am Sonntag mit. Die Bundeskanzlerin habe Erdogan ihr persönliches Beileid und das der Bundesregierung übermittelt und Hilfe angeboten, “sollte diese für die Versorgung der Verletzten gebraucht werden”.

Die kurdische Terrororganisation “Freiheitsfalken Kurdistans” (TAK) hatte sich am Sonntagnachmittag zu dem Doppelanschlag bekannt, bei dem neben den 38 Todesopfern mindestens 155 Menschen teilweise schwer verletzt wurden, wie der türkische Innenminister Süleyman Soylu mitteilte. Bisher seien 13 Verdächtige im Zusammenhang mit dem Doppelanschlag festgenommen worden. Erdogan kündigte “Vergeltung” für den Anschlag an.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

PKW verunfallt in Osnabrück an Baum

Am Abend des Donnerstag, den 26.11.2020, verunfallte ein Fahrer mit seinem PKW im Osnabrücker Stadteil Eversburg. Um 19:00 Uhr befuhr...

Osnabrück sieht rot: Kultureinrichtungen machen auf Schließungen aufmerksam

Rot beleuchtet – so erstrahlen in der Vorweihnachtszeit viele Fassaden in und um Osnabrück! In Anlehnung an die Aktion...

Veranstaltungswirtschaft will Ausbau der Hilfen und Garantien

Foto: Konzert-Absage in Corona-Zeiten, über dts Berlin (dts) - Die Konzert- und Veranstaltungswirtschaft fordert von Bund und Ländern eine...

Linke will Corona-Hilfe an Kündigungsverbot koppeln

Foto: Flughafenarbeiter, über dts Berlin (dts) - Die Linke will, dass die Corona-Hilfen für Unternehmen an ein Kündigungsverbot gekoppelt...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion