Osnabrück Leistungsangebot im Klinikum Osnabrück ist nicht beeinträchtigt

Leistungsangebot im Klinikum Osnabrück ist nicht beeinträchtigt

-

Das Leistungsangebot im Klinikum Osnabrück ist durch die Corona-Pandemie in keiner Weise beeinträchtigt. Darauf machen die Klinikums-Geschäftsführer Frans Blok und Rudolf Küster gemeinsam mit dem Ärztlichen Direktorium aufmerksam.

Wie in der ersten Corona-Welle erklären Prof. Dr. Martin Engelhardt, Ärztlicher Direktor, und Prof. Dr. Dieter Lüttje, stellvertretender Ärztlicher Direktor, dass die Patientenversorgung im Klinikum Osnabrück weiterhin in gewohnter Weise erfolgt.

Die Mediziner gehen davon aus, dass Patienten aus Angst vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zurzeit Krankenhaus- oder Arztbesuche lieber vermeiden und dass sie überdies auch dazu beitragen möchten, die Häuser und Praxen frei zu halten und sie nicht noch weiter zu belasten.

In Notfällen schnell handeln und Therapien nicht unterbrechen

„Bei Herzinfarkten, Schlaganfällen und anderen akuten schweren Erkrankungen ist es von entscheidender Bedeutung, schnell behandelt zu werden und es sollte sich niemand zurückhalten, damit in unser Notaufnahmezentrum zu kommen“, macht Engelhardt deutlich. „Und ebenso wichtig ist es, dass Therapien nicht unterbrochen werden und dass auch die Nachsorge fortgesetzt wird. Es kann gefährlich sein, wenn sich Patienten dazu entschließen.“

Versorgung von Patienten mit akuten schweren Erkrankungen jederzeit gewährleistet

Wie der stellv. Ärztliche Direktor, Prof. Dr. Dieter Lüttje, betont, hat sich das Klinikum mit seinen Betten- und Personalkapazitäten darauf eingerichtet, dass die Versorgung von Patienten mit akuten schweren Erkrankungen jederzeit wie gewohnt gewährleistet ist. „Gerade die Versorgung von Notfallpatienten ist immer sichergestellt“, erklärt Lüttje. Die Geschäftsführer Blok und Küster betonen, dass die Abläufe im Klinikum so organisiert sind, dass Patienten mit COVID-19 und andere Erkrankte nicht miteinander in Berührung kommen und strikt voneinander getrennt behandelt und versorgt werden. „Das gilt im Intensivbereich, auf den Stationen und allen weiteren Funktionsbereichen. Auch werdende Mütter und Väter sind im Klinikum sicher“, erklärt Rudolf Küster. Geschäftsführerkollege Blok ergänzt: „Mit zahlreichen Maßnahmen haben wir uns auf den größtmöglichen Schutz der Patienten und Mitarbeitenden eingestellt, damit die Ansteckungsgefahr im Klinikum so gering wie möglich ist.“

Geschäftsführung und das Ärztliche Direktorium betonen gemeinsam, dass es keinen Grund gebe, sich im Klinikum nicht sicher zu fühlen – niemand solle seine Gesundheitsversorgung vernachlässigen. Gerade bei Herzinfarkten, Schlaganfälle und anderen akuten schweren Erkrankungen sei es von entscheidender Bedeutung, so schnell wie möglich behandelt zu werd


[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

PKW prallt gegen LKW in Osnabrück-Dodesheide

Am Freitag Nachmittag, den 05.03.2021, kam es im Osnabrücker Stadtteil Dodesheide zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 15:45 Uhr befuhr ein...

Ein Jahr Corona in Osnabrück Teil 1: „Das Virus ist gar nicht über den Atem übertragbar“ – wirklich?

Seit mehr als einem Jahr begleitet uns das Coronavirus. Erst nur als abstrakte Gefahr, irgendwo in einer der zahlreichen...

CSU-Generalsekretär attackiert Spahn wegen Schnelltests

Foto: Werbung für Corona-Schnelltest, über dts Berlin (dts) - CSU-Generalsekretär Markus Blume hat das Bundesgesundheitsministerium von Jens Spahn (CDU)...

1. Bundesliga: Schalke und Mainz torlos im Kellerduell

Foto: Robin Zentner (Mainz 05), über dts Gelsenkirchen (dts) - Am 24. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen