Deutschland & die WeltKünast hält Cannabis-Verbotspolitik für gescheitert

Künast hält Cannabis-Verbotspolitik für gescheitert

-


Foto: Cannabis, über dts

Berlin (dts) – Die Grünen-Politikerin Renate Künast geht davon aus, dass eine neue Bundesregierung aus SPD, Grünen und FDP die Cannabis-Politik liberalisieren wird. Die Ampel-Parteien seien der Meinung, dass die „reine Verbotspolitik gescheitert ist“, sagte sie dem RBB. Sie hoffe, dass man bei dem Thema zu einem „guten Ergebnis“ komme.

Künast machte deutlich, was für die Grünen in den Koalitionsverhandlungen beim Thema Cannabis-Legalisierung wichtig ist: Der Staat müsse „eine kontrollierte Abgabe ab dem 18. Lebensjahr“ garantieren. „Wir wollen, dass es Fachgeschäfte gibt, wo Leute geschult sind und aufklären müssen.“

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Auto bei Auffahrunfall auf Autobahn A33 überschlagen

Am Abend des Samstag, den 27.11.2021, kam es auf der A33 am Autobahnkreuz Osnabrück-Süd zu einem schweren Verkehrsunfall. Mit...

„Eine Welt – ein Klima – eine Zukunft“: Klimawandel kann nur gemeinsam bewältigt werden

Neues Saatgut wächst auch im Salzwasser: Aklima Begum erhält Unterstützung durch eine Partnerorganisation von Brot für die Welt. /Foto:...




Ampel-Koalition plant staatliche Gutscheine für Haushaltshilfen

Foto: Fensterputzen, über dts Berlin (dts) - Die künftige Ampel-Regierung will Familien mit staatlichen Gutscheinen für Haushaltshilfen entlasten. "Wir...

Koalitionsvertrag ermöglicht zusätzlichen Milliarden-Spielraum

Foto: Finanzministerium, über dts Berlin (dts) - Der am Mittwoch vorgestellte Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP enthält mehrere...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen