Osnabrück 🎧Johannes Rahe, Gründer der Ursachenstiftung Osnabrück, mit niedersächsischem Verdienstkreuz ausgezeichnet

Johannes Rahe, Gründer der Ursachenstiftung Osnabrück, mit niedersächsischem Verdienstkreuz ausgezeichnet

-

Johannes Rahe (links) empfängt den Niedersächsischen Verdienstorden von Ministerpräsident Stephan Weil. / Foto: Ursachenstiftung Osnabrück

Johannes Rahe gründete die Ursachenstiftung Osnabrück und wurde für sein Engagement am Montag (24. August) von Ministerpräsident Stephan Weil mit dem niedersächsischen Verdienstkreuz am Bande geehrt. 

Aus Anlass des 75jährigen Landesjubiläums hat der Niedersächsische Ministerpräsident an Bürgerinnen und Bürger des Landes den Niedersächsischen Verdienstorden verliehen. Bei einem kleinen Festakt am Montag, dem 23. August 2021, überreichte Ministerpräsident Stephan Weil im Galeriegebäude Herrenhausen in Hannover die Ordenszeichen an je elf verdiente Frauen und Männer aus allen Teilen Niedersachsens. Mit der Auszeichnung ehrt das Land das herausragende Engagement, welches auf vielfältige Weise zum Wohl der Menschen tagtäglich geleistet wird.

Generationenübergreifende Wissensvermittlung

Zu den Geehrten gehört Johannes Rahe (77) aus Melle (Landkreis Osnabrück), er wurde mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Johannes Rahe engagiert sich für die generationenübergreifende Wissensvermittlung in Mittelstand und Handwerk und unterstützt Schülerinnen und Schüler bei der Berufswahl. Im Jahr 2008 hat Herr Rahe die Ursachenstiftung Osnabrück gegründet und ist seitdem Vorsitzender. 2014 startete unter seiner Leitung das Projekt „Generationen Werkstatt“. Über die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim als Kooperationspartner arbeiten mittelständische Unternehmen mit Schulen vor Ort zusammen, um jungen Menschen und insbesondere Jungen handwerkliche Aufgaben anzubieten, an denen sie wachsen und das Handwerk als spannende Herausforderung neben der zumeist theoretischen Wissensvermittlung in der Schule entdecken können. In den Kooperationsfirmen stehen den Schülerinnen und Schülern Senioren mit ihren Lebens- und Berufserfahrungen als Mentoren zur Seite. So profitieren die jungen Menschen von der Erfahrungswelt der älteren Generation. 2018 wurde das Projekt mit dem Innovationspreis der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung in Osnabrück-Land und 2019 mit dem Niedersachsenpreis für Bürgerengagement „unbezahlbar & freiwillig“ ausgezeichnet.

Herausragendes Engagement für Land und Leute

Der Niedersächsische Verdienstorden wurde 1961 gestiftet um herausragendes Engagement für das Land und seine Menschen zu ehren. Er wird vom Niedersächsischen Ministerpräsidenten in den drei Stufen Verdienstkreuz am Bande, Verdienstkreuz 1. Klasse und Großes Verdienstkreuz verliehen. Das Ordenszeichen besteht aus einem vierarmigen, achtspitzigen roten Kreuz, das in der Mitte ein rotes Medaillon mit dem Wappentier des Landes, dem Niedersachsenross, trägt.



PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Vom Schandfleck zum Schmuckstück: Rund um den Neumarkt entsteht eine kunterbunte 360-Grad-Freiluftgalerie

Der erste Hubsteiger steht bereit: Es kann losgehen an der Fassade des ehemaligen Whörl-Parkhauses. / Foto: Schulte Könnte es doch...

GRÜNE/SPD und Volt wollen ÖPNV zur Bremer Brücke weiterführen und ausbauen

Bremer Brücke / Foto: Guss Die Mehrheitsgruppe von GRÜNEN, SPD und Volt im Rat begrüßt es, dass der VfL Osnabrück...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen