Deutschland & die WeltIG-Metall-Chef Hofmann kritisiert Steuerpläne von Union und FDP

IG-Metall-Chef Hofmann kritisiert Steuerpläne von Union und FDP

-


Foto: Steuerbescheid, über dts

Berlin (dts) – IG-Metall-Chef Jörg Hofmann nimmt erstmals zur Bundestagswahl Stellung. „Die Berechnungen des ZEW-Instituts zeigen, dass Union und FDP vor allem hohe Einkommen entlasten und die Steuereinnahmen deutlich senken wollen“, sagte Hofmann der „Süddeutschen Zeitung“.

Das nehme Handlungsfähigkeit etwa bei notwendigen Ausgaben für Bildung und Infrastruktur. „Als könnte man diese Zukunftsfragen durch Steuersenkungen für Besserverdiener lösen. Mit solchen Versprechen werden doch die Wähler veräppelt.“ Die Reformen der letzten Jahrzehnte hätten einseitig Mittelschicht und niedrige Einkommen belastet. Deshalb schlage er vor, kleinere Einkommen bis hin zur Mittelschicht mit 5.000, 6.000 Euro Brutto-Monatsverdienst um 400 bis 700 Euro im Jahr zu entlasten. „Die Bürger sollten sich fragen: In was für einem Land wollen wir leben?“, so der Chef der größten deutschen Gewerkschaft. „Ich halte auch Facharbeiterinnen für Leistungsträger. Nicht nur Unternehmer und Manager.“ Hofmann bringt zudem einen Steuerbonus ins Spiel, um die Arbeitszeit in Metall-Firmen häufiger auf vier Tage die Woche zu reduzieren. Es sei auch im Interesse der Politik, die Transformation der Autoindustrie und weiterer Branchen zur Dekarbonisierung zu bewältigen, ohne dass massiv Jobs verloren gingen. „Deshalb wünsche ich mir, dass die Bundesregierung den tariflich vereinbarten Teillohnausgleich steuerfrei stellt. Darüber hinaus könnte ähnlich wie beim Kurzarbeitergeld ein Teil des Nettolohnverlusts ersetzt werden. Zum Beispiel 60 Prozent, befristet auf drei Jahre. Im Mittelpunkt muss eine echte Chance auf Qualifizierung und berufliche Neuorientierung im Betrieb stehen.“

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

OB-Kandidatin der Grünen präsentiert 5-Punkte-Plan für Osnabrücks Zukunft

v.l.n.r. Volker Bajus, Annette Niermann und Jurek Milde Bei der Stichwahl am kommenden Sonntag (26. September 2021) wird...

2G-Regelung bei öffentlichen Veranstaltungen: Osnabrücker Veranstalter ziehen an einem Strang

Symbolbild Veranstaltung Aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung haben sich mehrere öffentliche Veranstalterinnen und Veranstalter in Osnabrück dazu entschlossen, kommende Veranstaltungen in...




US-Börsen legen deutlich zu – Anleger sehen Fed-Entscheid gelassen

Foto: Wallstreet in New York, über dts New York (dts) - Die US-Börsen haben am Mittwoch deutlich zugelegt. Zu...

Bouffier kritisiert Fokussierung auf Kanzlerkandidaten im Wahlkampf

Foto: Volker Bouffier, über dts Wiesbaden (dts) - Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat die Fokussierung des Bundestagswahlkampfs...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen