Am vergangenen Wochenende war viel los in der Osnabrücker City. Das bunte Programm „Holland zu Gast in Osnabrück“ zog viele Besucher an. Das strahlende Frühlingswetter sorgte außerdem für volle Straßen und Plätze.

HaseViertel-Fest startete bereits Samstag

Bereits am Samstag startete das Fest im HaseViertel, mit dem die baulichen Veränderungen durch die Haseöffnung gewürdigt wurden. Blumenschmuck und Spezialitäten spiegelten das Motto „Niederlande“. Hostessen in holländischer Tracht verteilten Tulpen an die Besucher.

Hasepost Hase Maskottchen
Unser HASEPOST-Maskottchen hatte an diesem Wochenende Premiere!

Highlight des HaseViertel-Festes war am Sonntag das Entenrennen auf der Hase. Nach dem Startschuss um 13 Uhr machten sich rund 1.000 gelbe Quietscheenten „immer der Hase nach“ auf den Weg von der Neumarkt-Apotheke bis zur Brücke L+T/Hexenturm. Der Erlös aus dem Verkauf der Entchen wird der DON BOSCO Hilfe Osnabrück gespendet. Wer die tollen Preise des Gewinnspiels erhält, wird telefonisch benachrichtigt.

Entenrennen Osnabrück, Hase
Ein echtes Highlight an diesem Wochenende: das Entenrennen.

Dirk Pallapies, Filialleiter von Galeria Kaufhof und Vorsitzender der Werbegemeinschaft, zeigte sich rundum zufrieden mit dem zweitägigen Fest. „Es war eine tolle Atmosphäre im Hase-Viertel. So voller Menschen haben wir diesen Bereich noch nie erlebt.“

Hollandmarkt lockte am Sonntag in die City

Am Sonntag herrschte bereits ab 11 Uhr reges Markttreiben auf dem achten Hollandmarkt in der Johannisstraße sowie diesmal auch in Teilen der Georgstraße und auf dem Nikolaiort. Musikalisch sorgten zwei Marching-Bands aus Oldenzaal, das ”Dweilorkest Krisus” und die “Öeln Kapel”, mit schmissigen Klängen für gute Stimmung in der gesamten Innenstadt.

Einzelhandel zufrieden mit der Sonntagsöffnung

In unmittelbarer Umgebung des Hollandmarktes und des HaseViertel-Festes öffneten am Sonntag auch die Kaufleute ihre Geschäfte. Sie freuten sich einhellig über die gut besuchte Innenstadt.
„Die Menschen genießen ganz offensichtlich die Veranstaltung mit den zahlreichen Angeboten und wissen auch zu schätzen, dass parallel die Geschäfte geöffnet sind“, resümiert Mark Rauschen, Geschäftsführender Gesellschafter von L+T. Er stellt zudem fest, dass die Parkhäuser früh belegt waren, aber viele Einheimische mit dem Fahrrad in die City gekommen sind.

Fotos: Jens Lintel via OMT