Gute Nachricht des Tages Gute Nachricht des Tages: Kolpingsfamilie Hollage spendet 1.473,50 Euro...

Gute Nachricht des Tages: Kolpingsfamilie Hollage spendet 1.473,50 Euro für die Caritas

-

HASEPOST   🎧   AUF DIE OHREN

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Einen Betrag in Höhe von 1.473,50 Euro spendet die Kolpingsfamilie Hollage an den Caritasverband für die Diözese Osnabrück. Das Geld fließt in die Aktion „Eine Kuh für Marx“ der Caritas-Russlandhilfe. Einen entsprechenden Scheck überreichten Heiner Placke als Vorsitzender und Burkhard Böwer als Organisator der Altkleidersammlungen am Mittwoch (28. Oktober) an Ottmar Steffan, Fachreferent Weltkirchliche Arbeit Mittel- und Osteuropa.

„Die Caritas hatte ihre Spender vor zwei Monaten gebeten, zu Coronazeiten über den Tellerrand hinaus zu schauen und der notleidenden Bevölkerung in Russland zu helfen, die weltweit von den Folgen der Pandemie mit am härtesten betroffen ist“, erläutert Placke. Die Kolpingsfamilie habe diesen Aufruf gerne angenommen. „Bereits seit einigen Jahren unterstützen wir die Aktion mit regelmäßig mit einem Teilerlös aus dem Hollager Oktoberfest. Da unser Fest dieses Jahr nicht stattfinden kann, haben wir uns spontan entschieden, den Erlös aus der Altkleidersammlung an die Aktion ‚Eine Kuh für Marx‘ zu spenden.“ In diesem Sinne danke er auch allen, die sich mit ihrer Kleiderspende an der Sammlung beteiligt haben.

Hilfe für Marx an der Wolga

Konkret gehe das Geld an die Nothilfe der Eucharistieschwestern in Marx an der Wolga, sagt Steffan und dankt der Kolpingsfamilie für ihr Engagement. „Die Schwestern erhalten von uns seit über 20 Jahren Mittel, mit denen sie einen Nothilfetopf versorgen, um Bedürftige und existenziell bedrohten Menschen unbürokratisch und direkt in ihrer Not helfen zu können.“ Oft gehe es dort in letzter Zeit um Hilfe bei Medikamente und Operationen, um Nahrungsmittel, Kleidung, Schuhe, um Winterhilfe zum Heizen und für Strom. Nicht selten würden Leute an die Klostertür klopfen, die im wahrsten Sinne des Wortes hungern.

Aktion „Eine Kuh für Marx“

Seit vielen Jahren unterstützt die Russlandhilfe „Eine Kuh für Marx“ des Caritasverbandes für die Diözese Osnabrück bedürftige Menschen in Russland. Zu den Partnern in Russland gehören Pfarreien, Ordensgemeinschaften, Diözesen und Caritasverbände der vier katholischen Diözesen in Russland. Die Caritas leistet Nothilfe und unterstützt soziale Projekte für Kinder und Jugendliche, ältere Menschen, Menschen mit Behinderung und Obdachlose. Die Hilfe reicht von direkten materiellen Zuwendungen über Aus- und Weiterbildungsprogramme für Mitarbeiter der dortigen Einrichtungen bis zum Einsatz von ehrenamtlich engagierten Helfern vor Ort.

Weiterführende Informationen stehen auf der Internetseite www.eine-kuh-fuer-marx.de zur Verfügung.


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Ab kommender Woche: Corona-Schnelltests in der OsnabrückHalle und an der Halle Gartlage [Update]

Bin ich infiziert oder ist es nur eine Kratzen im Hals? Muss ich auf mich und andere ganz besonders...

Cinema-Arthouse in Osnabrück öffnet Türen für Gutschein- und “Kino Kultur-Taschen”-Verkauf

Gute Neuigkeiten für Kino-Fans: Für alle, die hinter das Jahr 2020 schnellstmöglich einen Haken machen und ein Stück Vorfreude...

Polizei bestätigt: Vier Tote bei Vorfall in Trierer Fußgängerzone

Trier (dts) - Die dts in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Trier: Polizei bestätigt: Vier Tote...

Hamburger Kultursenator verurteilt Sachsen-Anhalt im Gebührenstreit

Foto: Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Hamburg (dts) - Die drohende Blockade von Sachsen-Anhalt bei der Erhöhung des...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen