Deutschland & die Welt FIFA stellt Garcia-Report zum Download bereit

FIFA stellt Garcia-Report zum Download bereit

-


Foto: FIFA-Logo, über dts

Zürich (dts) – Die FIFA hat den sogenannten Garcia-Bericht zum Download auf ihre Internetseite gestellt. Die neuen Vorsitzenden der Untersuchungskammer und der rechtsprechenden Kammer der Ethikkommission, Maria Claudia Rojas und Vassilios Skouris, hätten beschlossen, den Bericht über die Untersuchung des Bewerbungsverfahrens für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022 zu veröffentlichen, teilte die FIFA am Dienstag mit. Dies habe FIFA-Präsident Gianni Infantino bereits in der Vergangenheit verschiedentlich verlangt und er sei auch spätestens seit Mai 2016 vom FIFA-Rat unterstützt worden.

Die früheren Vorsitzenden der Ethikkommission, Cornel Borbély und Hans-Joachim Eckert, hätten sich jedoch stets geweigert, den Bericht zu veröffentlichen. Die Ethikkommission wollte angeblich in der kommenden Woche erstmals in Vollbesetzung und unter dem neuen Vorsitz die Veröffentlichung des Berichts „diskutieren“, so die FIFA. „Da nun aber das Dokument illegal einer deutschen Zeitung zugespielt wurde, verlangten die neuen Vorsitzenden die sofortige Veröffentlichung des gesamten Berichts“. Damit ist die „Bild“-Zeitung gemeint, die über das Dokument am Dienstag ausführlich berichtete. Seit Dienstagabend ist der Bericht auf der Internetseite der FIFA in drei Teilen downloadbar.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Osnabrück-Schinkel: Eisblockwette zeigt Vorteile von Wärmedämmung

Christoph Schüle vom Projekt Sanierungsmanagement Schinkel, Detlef Gerdts (Fachbereichsleiter Umwelt und Klimaschutz der Stadt Osnabrück), Andreas Skrypietz (Projektleiter Modernisierungsbündnis...

Fallzahlrückgänge in niedersächsischen Krankenhäusern auch in dritter Pandemiewelle

Krankenhaus (Symbolbild) Weniger Behandlungen von Herzinfarkten, Schlaganfällen und bei planbaren Eingriffen: Auch in der dritten Coronawelle hat es in niedersächsischen...




Preise steigen im Juli um 3,8 Prozent – Basiseffekt

Foto: Supermarkt, über dts Wiesbaden (dts) - Die Inflationsrate in Deutschland wird im Juli 2021 voraussichtlich 3,8 Prozent betragen....

Inflationsrate im Juli bei 3,8 Prozent

Wiesbaden (dts) - Die Inflationsrate in Deutschland wird im Juli 2021 voraussichtlich 3,8 Prozent betragen. Das teilte das Statistische...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen