DAX startet nach Fed-Entscheid deutlich im Minus




Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts

Frankfurt/Main (dts) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst deutliche Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 10.575 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 1,8 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.



An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Vonovia, Beiersdorf und Henkel. Die Aktien der Deutschen Bank, von Wirecard und Infineon bilden gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Am Vortag hatte die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) wie erwartet ihren Leitzins um 0,25 Prozentpunkte angehoben. Dieser bewegt sich damit künftig in der Spanne zwischen 2,25 und 2,50 Prozent. Außerdem signalisierte die Notenbank zwei weitere Zinsschritte im kommenden Jahr. Bisher war von drei Erhöhungen im Jahr 2019 ausgegangen worden. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmorgen stärker. Ein Euro kostete 1,1422 US-Dollar (+0,31 Prozent).