Deutschland & die WeltCSU will Rezession mit Soli-Abbau verhindern

CSU will Rezession mit Soli-Abbau verhindern

-


Foto: CSU-Logo, über dts

Berlin (dts) – Die CSU will eine Rezession in Deutschland mit einem Komplett-Abbau des Solidaritätszuschlags verhindern. „Steuerliche Entlastungen können nicht mehr weiter in die Zukunft verschoben werden. Wann, wenn nicht jetzt, ist die Zeit reif?“, sagte CSU-Generalsekretär Markus Blume den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Samstagsausgaben).

Man müsse verhindern, dass „Deutschland überhaupt erst in die Rezession“ schlittere. „Das muss endlich auch der Bundesfinanzminister einsehen“, so Blume weiter. Für seine Partei habe Priorität, dass der Soli für alle abgebaut werde. „Im 30. Jahr nach dem Fall der Mauer gibt es für diese Belastung der Steuerzahler keine Rechtfertigung mehr. Bei dem Thema brauchen wir Bewegung in der GroKo“, so der CSU-Generalsekretär. Alle Steuerzahler hätten in den „vergangenen Jahren und Jahrzehnten ihren Beitrag für Solidarität in diesem Land geleistet“. Deshalb sei es auch richtig, jetzt alle zu entlasten. Außerdem bringe steuerliche Entlastung Wachstumsimpulse. „Es wäre falsch zu warten, bis wir in der Rezession sind und dann über Wachstumsprogramme zu reden“, so Blume.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Landschaftsverband fördert Digitalisierung kleiner Kultureinrichtungen in der Region mit 75.000 Euro

Digitalisierung kleiner Kultureinrichtungen im Fokus: LVO will zeitgemäßes Kulturangebot unterstützen. Der Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. (LVO) vergibt Zuschüsse...

Am Freitag wird in Osnabrück gegen sexualisierte Gewalt demonstriert

(Symbolbild) Demonstration / Foto: Stock Adobe / Halfpoint Das neugegründete Bündnis gegen sexualisierte Gewalt Osnabrück ruft am Freitag (12. August)...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen