Zwei Betrunkene verprügeln im Hauptbahnhof Osnabrück älteren Mann

Angriff auf Bahnsteig 1 im Hauptbahnhof.

Symbolbild Gewalt Faust


Zwei alkoholisierte Männer, ein Deutscher und ein Grieche, verprügelten gestern Abend am Hauptbahnhof Osnabrück einen 64-jährigen Mann. Das Opfer musste nach Angaben der Bundespolizei in einem Krankenhaus behandelt werden.

Zusammen mit einem Bekannten hielt sich ein 64-jähriger Mann am späten Montagabend am Hauptbahnhof in Osnabrück auf. Gegen 23:30 Uhr kam es am Busbahnhof zunächst zu einem verbalen Streit mit zwei offensichtlich alkoholisierten Männern.

Späteres Opfer hatte sich bereits von den Betrunkenen entfernt

Der ältere Mann und sein Begleiter suchten daraufhin das Weite und verabschiedeten sich im Hauptbahnhof voneinander.
Die beiden betrunkenen Männer von Busbahnhof waren dem 64-Jährigen allerdings bis auf den Bahnsteig zu Gleis 1 gefolgt und griffen den Mann zusammen an. Gemeinschaftlich schlugen und traten sie auf den älteren Mann ein.

Täter wurden in Bahnhofsnähe festgenommen

Der 64-Jährige wehrte sich nach Kräften und rettete sich schließlich bis zu Dienststelle der Bundespolizei am Hauptbahnhof.
Obwohl die beiden Angreifer sofort flüchteten, wurden die beiden Schläger noch in Bahnhofsnähe von Bundespolizisten festgenommen.

Strafverfahren wurde eingeleitet

Das Opfer erlitt bei der Attacke mehrere Gesichtsverletzungen und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.
Die Bundespolizei hat gegen die beiden tatverdächtigen Männer im Alter von 25 und 42 Jahren ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Bei dem 25-jährigen deutschen Tatverdächtigen wurden bei einem Atemalkoholtest 1,6 Promille festgestellt. Bei dem ebenfalls vorläufig festgenommenen 42-jährigen griechischen Staatsangehörigen wurden 1,41 Promille gemessen.

 

[mappress mapid=”299″]