Deutschland & die WeltBericht: Abgeschobener aus Ellwangen lebt obdachlos in Rom

Bericht: Abgeschobener aus Ellwangen lebt obdachlos in Rom

-


Foto: Blick über Rom, über dts

Rom (dts) – Yussif O., der als „Togolese von Ellwangen“ bekannt wurde, nachdem er sich seiner Abschiebung aus Deutschland entzogen hatte und vorige Woche doch nach Italien ausgeflogen wurde, lebt nun offenbar obdachlos in Rom. Das berichtet die Wochenzeitung „Die Zeit“ in ihrer aktuellen Ausgabe. Ein Reporter der Zeitung hatte den 23-Jährigen während und nach seiner Abschiebung begleitet.

Ende April war Yussif O. in der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) Ellwangen einer Abschiebung entgangen, weil Mitbewohner die Polizei vertrieben. Vier Tage später wurde O. festgenommen und nach Mailand ausgeflogen. Nach Informationen der Wochenzeitung sagte Yussif O. dort, er sei nicht Staatsbürger von Togo, sondern von Ghana und wolle dorthin ausreisen. Er gab sein Asylbegehren in Italien auf, kann allerdings zurzeit seine Heimreise nicht finanzieren. Er ist in einem Zeltlager untergekommen. Nach Angaben seines Anwalts hat sich Yussif O. in Ellwangen nichts zuschulden kommen lassen. Laut Polizei habe sein Mandant in den derzeit laufenden Verfahren nur einen „Zeugenstatus“.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Über den Dächern von Osnabrück: Hoch hinaus mit …

Auf der Maiwoche steht seit Donnerstag (12. Mai) ein ganz neues Riesenrad. Frisch eingeweiht haben auch wir einen Blick über...

78-Jährige verliert Kontrolle über PKW in der Innenstadt und kommt auf zwei geparkten Fahrzeugen zum Stehen

PKW kommt auf zwei geparkten Autos zum Stehen. / Foto: Privat Am Donnerstagmittag (19. Mai) stand eine 78-Jährige im Schrankenbereich...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen