Deutschland & die Welt36,5 Prozent haben bis 14 Uhr in Wahllokal gewählt

36,5 Prozent haben bis 14 Uhr in Wahllokal gewählt

-


Foto: Wahllokal am 26.09.2021, über dts

Wiesbaden/Berlin (dts) – Bei der Bundestagswahl haben bis 14 Uhr circa 36,5 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme in einem Wahllokal abgegeben. Das teilte der Bundeswahlleiter am Nachmittag mit.

Der Zwischenstand wurde auf Grundlage der Wahlbeteiligung in ausgewählten Wahllokalen ermittelt. Bei der letzten Bundestagswahl hatten bis 14 Uhr 41,1 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme in einem Wahllokal abgegeben, am Ende lag die Wahlbeteiligung bei 76,2 Prozent. 2013 hatten bis 14 Uhr 41,4 Prozent in einem Wahllokal gewählt, die Wahlbeteiligung lag schließlich bei 71,5 Prozent. Die Mittagswahlbeteiligung ist allerdings nur eingeschränkt vergleichbar, da die Zahl der Briefwähler nicht erfasst wird – und diese Zahl seit Jahren immer weiter steigt.

Unter anderem wegen der Corona-Pandemie wird bei den Briefwählern ein neuer Rekordwert erwartet. Deren Wahlbeteiligung werde zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen der Ermittlung des endgültigen Wahlergebnisses festgestellt, so Bundeswahlleiter Georg Thiel.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Nach Tankstellenraub in Osnabrück – Polizei nimmt minderjährige Täter fest

Festnahme (Symbolbild) Zwei Minderjährige raubten eine Tankstelle in der Lengericher Landstraße aus. Inzwischen konnte die Polizei die Täter festnehmen.  Am Mittwochabend...

„Dear Osnabrück”: Was bedeutet es für verschiedene Menschen in Osnabrück zu leben?

Museumsquartier in Osnabrück Auf künstlerische Weise hat das Projekt „Dear Osnabrück“ des Wander Kammer Museums Geschichten um das Ankommen und...




CDU-Kreisverbände formieren sich gegen Vorsitz-Mitgliederbefragung

Foto: Wahlurne auf CDU-Parteitag, über dts Berlin (dts) - Vor der Kreisvorsitzendenkonferenz der CDU am Samstag haben sich 13...

NRW-Wirtschaftsminister: Digitales Bürgeramt bis Ende 2022

Foto: Computer-Nutzerin, über dts Düsseldorf (dts) - Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) will ein höheres Tempo bei der Digitalisierung...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen