Deutschland & die Welt Welthungerhilfe: Pandemie verschärft Ernährungsunsicherheit

Welthungerhilfe: Pandemie verschärft Ernährungsunsicherheit

-


Foto: Kinder in einem Slum, über dts

Berlin (dts) – Die Welthungerhilfe hat davor gewarnt, dass die Covid-19-Pandemie und ihre wirtschaftlichen Folgen die Ernährungsunsicherheit von Millionen Menschen verschärft. Laut dem neuen “Welthunger-Index”, der am Montag veröffentlicht wurde, weisen insgesamt 14 Länder heute höhere Hungerwerte auf als noch 2012. Unter anderem gehören Kenia, Madagaskar, Venezuela und Mosambik dazu. Die Zahl der Hungernden stieg weltweit auf 690 Millionen Menschen.

“Schon vor dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie war die Hungersituation insbesondere in Afrika südlich der Sahara und Südasien alarmierend”, sagte die Präsidentin der Welthungerhilfe, Marlehn Thieme. “Die Menschen leiden unter einer Vielzahl von Krisen durch Kriege, Dürren, Überschwemmungen, Heuschreckenplagen.” Covid-19 wirke dabei wie ein “Brandbeschleuniger”. Armut und Hunger würden nach allen Prognosen stark zunehmen und der Klimawandel verschlimmere die schwierige Lage der Menschen zusätzlich, so Thieme weiter. “Wir brauchen eine Ausweitung der sozialen Sicherungssysteme in den betroffenen Ländern, damit sich Armut und Hunger nicht weiter verschärfen.” Außerdem müsse man die Ernährungssysteme so verändern, dass sie “gerechter und widerstandsfähiger” seien. “Wenn wir bei der Hungerbekämpfung weiter so machen wie bisher, werden es 37 Länder bis 2030 nicht schaffen, ein niedriges Hungerniveau zu erreichen”, fügte die Welthungerhilfe-Präsidentin hinzu.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Funkelnder Lichterglanz im November: Laternegehen im Zoo Osnabrück

Die „Zoo-Lights“ mit rund 120 Lichtfiguren bleiben auch im November 2020 im Zoo Osnabrück. Kinder können den Zoo dann...

SPES VIVA Trauerland in Belm sucht Ehrenamtliche für die Arbeit mit trauernden Kindern

Kinder trauern anders als Erwachsene: Manchmal scheint der Verlust eines Angehörigen schon fast vergessen und sie stürzen sich ins...

DAX startet im Minus – Lockdown-Sorgen belasten

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Börse in Frankfurt zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursverluste verzeichnet....

Altmaier begrüßt Lockdown-Entscheidung in Berchtesgaden

Foto: Peter Altmaier, über dts Berlin (dts) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat die Entscheidung des Landkreises Berchtesgadener Land...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen