Aktuell Wegen Corona: Ossensamstag 2021 findet nicht statt

Wegen Corona: Ossensamstag 2021 findet nicht statt

-

Der Bürgerausschuss Osnabrücker Karneval e.V. (BOK) hat nach reiflicher Überlegung die Entscheidung getroffen, die vom BOK organisierten Veranstaltungen für die Saison 2020/2021 abzusagen.

Am 11.11.2020 wird es ggf. BOK intern einen kleinen Auftakt geben, denn das Brauchtum „Karneval“ ist trotz Corona in der Bevölkerung fest verankert.  Der Seniorenkarneval im Gasthaus Thies in Gaste wird nicht stattfinden, da unsere Gäste ausschließlich zur absoluten Risikogruppe zählen und wir sie nicht gefährden möchten. Das lustige Treiben während der Weiberfastnachtsparty auf dem Rathausmarkt wird es im auch nicht geben, da sich das Präsidium eine Weiberfastnacht ohne Schunkeln und Küsschen nicht vorstellen kann, unabhängig von den bestehenden Hygienevorschriften.

Ossansamstag am 13. Februar fällt aus

Der Ossensamstag, der am 13.02.2021 stattfinden sollte, wird abgesagt, weil die einzuhaltenden Sicherheitsabstände und die aktuellen Hygienevorschriften, die die Pandemie vorgibt, bei bis zu 25.000 Zuschauern nicht einzuhalten sind. Außerdem möchte der BOK auf keinen Fall, dass es in Osnabrück durch die Ansammlung vieler Karnevalfans zu einer Infektionswelle kommen könnte. Der Stadtprinz Martin I. (Ellenberger) sowie das Kinder-Stadtprinzenpaar Mina I. (Gerlach) und Noah I. (Wanner) bleiben bis auf Weiteres in Amt und Würden und stehen, sollte es dennoch offizielle Termine geben, natürlich gerne in dieser besonderen Session zur Verfügung.

Karneval wird durch Pandemie nicht ausgelöscht

Die Karnevalsvereine, die Mitglieder im BOK sind, entscheiden autonom, wie sie in der Coronakrise ihre Karnevalsaktivitäten gestalten. Der karnevalistischen Kreativität sind in kleinem Rahmen, bei Fenster- oder Balkonpartys und Livestream-Karneval unter Einhaltung der Abstandsregeln fast keine Grenzen gesetzt. Der Karneval ist ein Brauchtum in Osnabrück für Stadt und Land und wird durch die Pandemie nicht ausgelöscht. Die Devise sollte sein, weniger Menschen, größere Abstände. Der BOK hofft, dass der Traditionskarneval in Osnabrück in der Session 2021/2022 wieder voll durchstarten kann.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Kommentar: Vor dem Portugal-Spiel – Worum es geht und warum Deutschland gewinnt

Wenn Schiedsrichter Anthony Taylor aus England am Abend um 18 Uhr das zweite EM-Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Titelverteidiger...

Streit mit dem Vermieter: Darum bleibt die Filmpassage vorerst geschlossen

"Wir haben so viele Filme, die jetzt darauf warten endlich auf die Leinwand zu kommen", so Anja Thies, Chefin...




Mangel an hochqualifizierten Fachkräften wieder auf Vorkrisenniveau

Foto: Stahlproduktion, über dts Berlin (dts) - Rund 15 Monate nach Beginn der Coronakrise ist der Mangel an hochqualifizierten...

Bouffier: Höhere Mütterrente nicht finanzierbar

Foto: Alte und junge Frau sitzen am Strand, über dts Wiesbaden (dts) - Der stellvertretende CDU-Vorsitzende und hessische Ministerpräsident...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen