Osnabrück 🎧Umfrage von Stadt und Hochschule Osnabrück soll Erkenntnisse zu...

Umfrage von Stadt und Hochschule Osnabrück soll Erkenntnisse zu Grünen Fingern bringen

-

Um ein geeignetes Entwicklungskonzept für die sogenannten „Grünen Finger“ Osnabrücks zu finden, haben Stadt und Hochschule Osnabrück gemeinsam eine Umfrage erstellt.

Die Stadt Osnabrück arbeitet gemeinsam mit der Hochschule Osnabrück an Konzepten zur Entwicklung der Grünen Finger, um ihre Erlebbarkeit zu verbessern und Osnabrück besser auf zukünftige Klimaveränderungen vorzubereiten. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Verbundprojekt „Produktiv. Nachhaltig. Lebendig. Grüne Finger für eine klimaresiliente Stadt“ soll auch Erkenntnisse darüber bringen, wo sich Menschen in den Grünen Fingern und weiteren landschaftlichen Freiräumen besonders wohlfühlen und wo sie Nachholbedarf sehen.

Besondere Orte markieren

Dazu haben die Kooperationspartner eine Umfrage erstellt. Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, unter www.gruene-finger.de/umfrage-gruene-finger Fragen zu beantworten. Diese beziehen sich auf ihr alltägliches Wissen zu den Grünen Fingern, deren Nutzung sowie Erfahrungen aus Veranstaltungen des Projekts, an denen die Bürgerinnen und Bürger teilgenommen haben. Darüber hinaus lassen sich in einer interaktiven Karte unter www.gruene-finger.de/interaktive-karten-umfrage als besonders empfundene Orte markieren.

Eindrücke der Grünen Finger auf Instagram teilen

Außerdem besteht die Möglichkeit, Bilder und Eindrücke aus den Grünen Fingern via Instagram unter dem Hashtag #meinegruenenfinger zu teilen oder sich die Beiträge dieser Bilderaktion unter www.gruene-finger.de/dialog/bilderaktion-unterwegs anzusehen. Gemeinsam mit der bereits im Vorjahr organisierten Umfrage zur Freiraumentwicklung „Urbaner Freiraum im (Klima-)wandel“ soll sich durch die Umfrage ein Gesamtbild ergeben, dessen Erkenntnisse bei der Erarbeitung eines Entwicklungskonzepts zu den Grünen Fingern berücksichtigt werden sollen.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Unachtsamer Radfahrer fuhr auf Pkw auf und verletzte sich schwer

Mit der Rücksicht auf schwächere Verkehrsteilnehmer hatte dieser Radfahrer wohl nicht gerechnet. Vorbildlich beachtete eine Seniorin einen Fußgängerüberweg und...

Leysieffer: Mitarbeiter freigestellt, vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt

Vonseiten der Geschäftsführung herrscht weiterhin Schweigen, doch die Informationen verdichten sich: Das Osnabrücker Traditionsunternehmen Leysieffer hat Insolvenz angemeldet. Bereits am...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen